So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11799
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo Frau Wilson, mein Name ist Sina-Isabell Schmid und ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Frau Wilson, mein Name ist Sina-Isabell Schmid und ich habe mit meinem Chef eine mündliche Vereinbarung getroffen, das ich 2.300€ für 34 Stunden/ Woche erhalten. Von meinem Chef habe ich eine schriftliche Bestätigung erhalten über diese Vereinbarung allerdings mit dem Unterschied, dass mir schriftlich mitgetelit wurde, dass ich 2.300€ für 32 STunden pro Wochen erhalten. Wie ist hier die rechtliche Lage? Was gilt und welche Konsequenzen würden auf mich zukommen, wenn ich nicht nochmal mit meinem Chef ins Gespräch gehe um dieses Missverständnis zu klären?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden-Würrtemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich gehe nicht davon aus

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Habe ich richtig verstanden, dass die schriftliche Bestätigung der mündlichen Besprechung für Sie günstiger ist (für 32 Stunden € 2.300)?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hallo Herr Traub, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. aktuell ist es mir nicht möglich diese Angelegenheit telefonisch zu besprechen. Genau es ist so: mündliche Vereinbarung 2.300€ / 34 Stunden pro Woche und schriftliche Vereinbarung: 2.300€ / 32 Stunden pro Woche. Mit freundlichen Grüßen Sina Schmid

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Prinzipiell gilt das, was Ihnen schriftlich bestätigt wurde.

Denn was genau mündlich gesprochen wurde, kann nicht nachgewiesen werden, wenn es keine Zeugen gibt.

Daher würde im Fall eines Rechtsstreits das Gericht sich auf die Bestätigung des Chefs berufen und € 2.300 für 32 Stunden annehmen.

Entweder Sie lassen die Sache auf sich ruhen und fordern sodann die festgeschriebene Vereinbarung ein oder Sie suchen nochmals das Gespräch und bitten um Klarstellung.

Die Entscheidung liegt bei Ihnen.

Rechtlich entsteht Ihnen kein Nachteil. Was allerdings sein kann ist, dass Sie den Unmut Ihres Chefs auf sich ziehen, wenn diesem der Fehler bewusst ist.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
okay das bedeutet, für mich zusamemngefasst, dass es so ist, dass das einzige was auf mich zukommen könnte der unmut von meinem Chef. Wenn ich nichts sage und ihn auf diesen Fehler hinweise. Was würden Sie mir empfehlen wie ich in diesem FAll verfahren soll?
Viele Dank für Ihre Rückmeldung.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),das kommt darauf an.Eine Möglichkeit wäre, zu warten, was Ihnen ab dem entsprechenden Zeitraum an Geld überwiesen wird. Im Übrigen hängt das agieren von Ihren Arbeitsverhältnis und Ihrem Verhältnis zum AG ab.Rechtlich müssen Sie gar nichts tun.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Vielen Herzlichen Dank Herr Traub. Sie haben mir sehr geholfen. Bekomme ich eine Rechnung von IHnen über die Bezahlung der Beratung und ist es möglich diese bei meiner Rechtsschutzversicherung einzureichen? Mit fruendlichen Grüßen Sina Schmid

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, wenn ich Ihnen weiter helfen konnte.

Bitte seien Sie so freundlich und gegen Sie eine positive Bewertung ab.

Die gesamte Abwicklung läuft über das Portal JustAnswer (Zahlung, Rechnungserstellung etc.)

Bitte wenden Sie sich daher an den Kundenservice.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.