So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5130
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe im mai etwas bestellt. Die ware habe ich zurück

Kundenfrage

Ich habe im mai etwas bestellt. Die ware habe ich zurück geschickt. Wohl einige tage nach der 14 tätigen rückgabefrist. Habe aber nie was gehört bzw haben die ja auch die ware agenommen und behalten. Gut...ich war im glauben das alles ok sein. Nun bekomme ich nach langet zeit ein schreiben vom inkasso... ich bin schockiert. Habe keine ware und soll nun 300 Euro zahlen. Angeblich wurden mir von paysafe sehr viele Mahnungen geschickt. Ich habe abet wirklich keine einzige per post oder email bekommen. In keinster weise. Ich wurde nicht in Kenntnis gesetzt. Muss ich jetzt alles zahlen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Schleswig holstein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Grundsätzlich besteht der Zahlungsanspruch der Gegenseite solange, bis Verjährung eingetreten ist. Die Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre. Wenn diese Frist noch nicht verstrichen ist, können Sie sich leider nicht auf Verjährung berufen.

Um nicht zahlen zu müssen, müssten Sie also nachweisen, dass Sie den Fernabsatzvertrag fristgerecht widerrufen haben. Dabei würde die Rücksendung der Ware innerhhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist genügen. Aber nach Ihrer Schilderung ist diese Frist leider nicht von Ihnen eingehalten worden.

Im Ergebnis ist daher bedauerlicherweise davon auszugehen, dass ein Zahlungsanspruch der Gegenseite besteht. Allerdings muss auch die Ware nochmal an Sie versandt werden. Das könnten Sie von der Gegenseite noch fordern.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Aber hätten die mich dann nicht in Kenntnis setzen müssen. Ich finde es ein Unding. Ich habe keine Rechnungen bzw mahnungen erhalten,daher war ich ja im Glauben das alles gut sei. Jetzt behaupten die das sie mir 10 Mahnungen geschickt hätten. Das ist aber nicht wahr
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 13 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Es kann als Unding gesehen werden, Sie nicht zumindest einmal anzumahnen. Aber für den Zahlungsanspruch selbst ist das rechtlich leider nicht von Bedeutung. Der Anspruch wird zeitlich nur durch die Verjährung begrenzt.

Falls die Gegenseite aber Rechtsverfolgungskosten geltend macht, z.B. für ein Inkassounternehmen, kann es von Bedeutugng sein, ob Sie abgemahnt worden sind. Denn Rechtsverfolgungskosten müssen von Ihnen nur erstattet werden, wenn Sie mit der Zahlung in Verzug sind. Und regelmäßig ist für einen Verzug eine Mahnung durch den Anspruchsteller notwendig. Etwas anderes gilt dann, wenn Sie in der Rechnung darauf hingewiesen worden sind, dass Sie sich 30 Tage nach Rechnungszugang in Verzug befinden. Dann sind Sie nach Ablauf der 30 Tage automatisch, ohne Mahnung in Verzug.

Ich bedauere außerordentlich, Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können. Bitte bedenken Sie, dass ich Ihnen die Rechtslage nur schildern kann, weder heiße ich diese gut noch kann ich Einfluss darauf nehmen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 13 Tagen.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Dies hat keine Auswirkungen auf die bereits an JustAnswer geleistete Zahlung. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!