So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11788
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag, die Mutter meines Mannes und ihr zweiter Ehemann

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, die Mutter meines Mannes und ihr zweiter Ehemann haben zur Geburt ihrer Enkelkinder eine Lebensversicherung als Aussteuerversicherung abgeschlossen. Diese sollte jeweils zum 18. Geburtstag des jeweiligen Enkel ausgezahlt werden. Bei der Tochter meines Mannes wurde damals die damalige Ehefrau meines Mannes, sprich die Mutter der gemeinsamen Tochter als Begünstigte eingetragen. Nach der Trennung informierte damals der Mann meiner Schwiegermutter als Versicherungsnehmer die Versicherung, dass der Begünstigte geändert werden sollte auf den Vater des Kindes. Leider wurde das damals nicht richtig von der Versicherung übernommen und auch schriftlich bestätigt. Nun sind der Mann meiner Schwiegermutter und auch meine Schwiegermutter innerhalb von 6 Wochen verstorben und die Lebensversicherung soll ausbezahlt werden. Nach zahlreichen Telefonaten mit der Versicherung steht fest, das Geld wird an die Mutter meiner Stieftochter ausbezahlt. Zwischen ihr und meiner Stieftochter besteht seit Jahren kein Kontakt, da die Mutter keinerlei Interesse an ihrer Tochter hat.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Meine Stieftochter ist 16 Jahre alt und wir möchten wissen, ob es eine Chance gibt, dass sie an das Geld kommt, welches für sie angespart wurde. Die Mutter wird es ihr mit größter Wahrscheinlichkeit nicht freiwillig überlassen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:

Hat die damalige Person (Mann) eine schrifltiche Bestätigung über die Änderng des beantragten zu ändernden Bezugsrecht für die Versicherung?

Oder lief nur alles telefonisch ab?

Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einenTelefontermin mit Ihnen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr.Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Es wurde leider nur telefonisch besprochen. Handschriftliche Notizen haben wir in den Unterlagen gefunden. Auch mit wem das besprochen wurde
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Bis wann kann ich mit einer Antwort rechnen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Wenn alles nur telefonisch besprochen wurde und kein Schriftverkehr mit der Versicherung vorliegt, wird es sehr schwer, der Versicherung ein Verschulden vorzuwerfen.

In der Konsequenz bedeutet dies, dass die eingetragenen Bezugsrechte, die im jeweiligen Vertrag stehen, von der Versicherung zu beachten sind (sofern nichts gegenteiliges vermerkt).

Hierdurch ist auch die jeweilige Auszahlung zu Recht an die jeweils begünstigt eingetragenen erfolgt.

Ob hier ein Gericht im Klagewege bei Vorlage der handschriftlichen Notizen zu Ihren Gunsten entscheidet, ist schwer abzusehen.

Insgesamt ist es für Sie jedoch eher eine schwierige Rechtslage mit ungewissen Erfolgsaussichten.

Grund ist die unzureichende Nachweisbarkeit.
Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können, würde mich jedoch gleichwohl über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Bemühungen und die Vornahme meiner rechtlichen Ausführungen freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Da die Mutter Mutter auch nur 180€ Unterhalt zahlt und jahrelang überhaupt nicht gezahlt hat, wäre es vielleicht eine Option über das Jugendamt an zumindest einem Teil des Geldes zu kommen?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),das wäre ein Weg.Darüber hinaus sollte, wenn es sich um einen hohen angesparten Geldbetrag handelt, über einen Anwalt geprüft werden, ob nicht ein Teilbetrag in Höhe der Ansparsumme auszubezahlen ist.Denn wenn hinreichend Zeugen belegen können, dass das Geld den Kindern zustehen sollte, kann hier ein Gericht zumindest diesbezüglich zugunsten der Kinder entscheiden.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
An den Cousin wurde das das für ihn gesprte bereits ausgezahlt und bei der Enkelin des Versicherungsnehmers steht als Begünstigte ebenfalls die Enkelin in den Unterlagen. Dieser Formfehler ist nur bei meiner Stieftochter passiert. Es handelt sich auch immer um die gleiche Summe von 5000€

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das wäre ein weiteres Indiz, um die Forderung zugunsten der Stieftochter durchzusetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.