So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31426
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine 17 Jährige Tochter welche bei Ihrer Mutter

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine 17 Jährige Tochter welche bei Ihrer Mutter lebt. Für meine Tochter zahle ich aktuell 576 Euro Unterhalt. Seit dem 1.9.2019 hat meine Tochter eine Lehre angefangen und bekommt 550 Euro lehrlingsgeld. Meine Frage ist muss ich ab diesen Monat dann noch Unterhalt bezahlen ? Mit freundlichen Grüßen Daniel Wandelt
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Ich wohne in Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie ergänzend fragen: Die 550 EUR sind netto?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Die 500 Euro sind broto

Sind es jetzt 550 oder 500 EUR?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich meinte die 550Euro sind broto

Sehr geehrter Ratsuchender

danke sehr!

In diesem Falle wird man von einem Einkommen von etwa 440 EUR netto auszugehen haben. Dieses Einkommen ist zunächst um eine Pauschale für ausbildungsbedingte Aufwendungen von 100 EUR zu bereinigen, so dass noch 340 EUR verbleiben, diese 340 EUR sind (solange das Kind noch minderjährig ist) Hälftig vom Unterhaltsbedarf von 576 EUR in Abzug zu bringen, so dass noch ein Unterhaltsanspruch von 406 EUR verbleibt.

Soweit Ihre Tochter volljährig geworden ist, wird das (bereinigte) Einkommen in voller Höhe vom Unterhalt abgezogen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiterhelfen?

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.