So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11790
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo! Ich habe eine Frage zu einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich habe eine Frage zu einer Gemeinschafts-Sat-Anlage: In meiner Wohnung ist der Empfang von ULTRA-HD-Sendern sehr schlecht. Grund ist laut einem Esperten die zu kleine SAT-Schüssel. Kamm mir die die Eigentümergeminschaft grundsätzlich verweigern, dass die Anlage für modernen ULTRA-HD -Empfang nachgerüstet wird? Und wenn nein, ist dies eine Instandhaltung oder eine Moderniesierung?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Es handelt sich um eine Mehrfamilienwohnhaus mit 7 Parteien, dacon sind 2 vermietet.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Sind Sie Eigentümer oder Mieter in dem Objekt?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.

Guten Tag Herr Dr. Traub! Ich bin Eigentümer und mir reicht eine kurze, schriftliche Antwort. Mfg. *******

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Es besteht grundsätzlich Anspruch ggü. der WEG für die Montage und Anbringung einer SAT-Anlage in einer WEG, die dem Stand der Technik entspricht, vgl. u. a. OGH 10.2.1998, 5 Ob 30/98t; OGH 28.4.1992, 5 Ob 120/91.

Rechtsgrundlage ist § 13 WEG.

Allerdings endet der Anspruch dort, wo es in den Bereich der "Sonderwünsche" einzelner Eigentümer geht.

Und dies ist bei einer "Ultra-HD-Tauglichkeit" anzunehmen.

Sofern nämlich die WEG hierfür keine Notwendigkeit sieht, muss eine solche Aufrüstung nicht von der WEG unterstützt werden.

D. h. für Sie konkret, dass es sich um eine individuelle Nachrüstung handelt, wobei die Kosten von Ihnen zu tragen wären.

Auch lässt es sich hierbei nicht verhindern, dass sodann die WEG die aufgerüstete Ultra-HD-Anlage mit nutzt.

Die Kosten müssten in diesem Fall von Ihnen getragen werden.

Wenn Sie die Kosten für die Nachrüstung übernehmen, müsste die WEG dies genehmigen.

Allerdings spricht dann keinen Grund dafür, dass die WEG die Aufrüstung verweigert.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.