So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18951
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Es geht um eine Urkunde, die ich bei Ebay erworbe habe. Hier

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um eine Urkunde, die ich bei Ebay erworbe habe. Hier wurde wie anliegend zu sehen ist, eine Ehrenurkunde ausgestellt von der Rhein Ruhr Universität. Es handelt sich um einen Ehrendoktor der Rechts- und Staatswissenschaften.Ob es diese Universität wirklich gibt, weiß ich nicht. Daher nun meine Frage, darf ich mich im täglichen Alltag als Dr.h.c. ausgeben bei Privatpersonen (keinen Behörden), darf ich in meiner Lieferanschrift in Facebook Dr.h.c. Nachname vermerken ohne Probleme?Oder liegt hier ein Verstoß gegenhttps://dejure.org/gesetze/StGB/132a.htmlvor?Ich bitte um Antwort.
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Bitte einen Augenblick Geduld
Diese Hochschule gibt es nicht.
Die echte Universität heißt Ruhr Universität.Paragraf 132 A des Strafgesetzbuchs erfasst nicht nur echte Doktortitel, sondern auch sog verwechslungsgeeignete Bezeichnungen., Absatz 2Sie müssen diese Amtsbezeichnung FÜHREN22 a) Führen von Amtsbezeichnungen. Amtsbezeichnungen werden dann geführt, wenn der Täter sie für sich in Anspruch nimmt, also sie aktiv im sozialen Leben verwendet (Fischer Rn. 21). Das bloße Dulden der Anrede durch Dritte genügt nicht (Schönke/Schröder/Cramer/Sternberg-Lieben Rn. 17). Das Führen muss in einer Weise geschehen, die Interessen der Allgemeinheit berührt (BGHSt 31, 62; OLG Köln NJW 2000, 1054). Ein Gebrauch im privaten Verkehr genügt nur dann, wenn die Intensität der Verwendung Interessen der Allgemeinheit tangiert (OLG Saarbrücken NStZ 1992, 236). Ein einmaliger Gebrach gegenüber einer Personenmehrheit kann genügen (OLG Oldenburg NJW 1984, 2231; Schönke/Schröder/Cramer/Sternberg-Lieben Rn. 17).Es kommt hier also stark auf den Einzelfall an, ob die Interessen der Allgemeinheit tangiert sindBei der Lieferanschrift dürfte das kein Problem sein, bei Privatpersonen ist es dann ein Problem, wenn diese aufgrund des nicht existierenden Doktortitel besonders Vertrauen.Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde höflich um positive Bewertung meine Antwort bitten
Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Hallo das heißt nun genau?
Sehr geehrter Ratsuchende, das bedeutet dass sie vorsichtig sein müssen. Bei Privatpersonen ist es zwar grundsätzlich zulässig, ihren nicht existierenden Doktortitel zu führen, jedoch dann nicht wenn sie sich aufgrund dieses Doktortitels Vertrauen erschleichen
Wie so vieles im Strafrecht ist es eine Frage der Würdigung des Einzelfalls
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Okay. Also ist es erlaubt dies als Lieferadeesse für einen Kauf zu hinterlegen natürlich der Voraussetzung dass er bezahlt wird/ ist ?
Ja, selbstverständlich. Jedoch dann nicht, wenn sie von vornherein Vorhaben nicht zu bezahlen und sich dieses Titels bedienen, um besonderes Vertrauen zu erzeugen.
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich danke ihnen.
Sehr gerne! Ihnen einen schönen Sonntag und bitte noch kurz positiv bewerten vielen Dank