So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17511
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Mutter erhält Pflegestufe 2 und ist privat versichert.

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mutter erhält Pflegestufe 2 und ist privat versichert. Sie müsste eine Verhinderungspflege für 6 Wochen anmelden. Sie hat momentan eine Nachbarin (ohne Pflegeausbildung) und eine geschulte Pflegerin. Die Nachbarin fällt nun aus und die geschulte Pflegerin kann nicht öfters kommen.Nun würde ich hinfahren und würde mir die Pflege als Familienangehörige mit einer geschulten Pflegerin teilen. Da ich in einer anderen Stadt wohne, würde ich am Wochenende kommen und die Entfernungspauschale über 500km gerne einreichen.Nun ist unsere Frage, ob mir wirklich nur, wie die Versicherung meint, monatlich 175.- € für höchstens 8 Str. Einsatz und die Fahrkosten für eine Hin- und Rückfahrt zustehen? Und, ob meiner Mutter dafür tatsächlich Ihr Pflegegeld um den jeweiligen Betrag gekürzt wird.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Versicherungen haben ja feste Sätze und rechnen nicht nach anderem Stundensatz oder dergleichen ab.

Ob es aber nun genau 175 Euro sind, weiß ich nicht.

Das komtm ganz auf die Versicherungsbedingungen an.

raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17511
Erfahrung: Rechtsanwalt
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.