So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29739
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein Problem mit einem Arbeitsrechtsfall.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe ein Problem mit einem Arbeitsrechtsfall. Soll ich es gleich schildern? Oh Sorry, mein Name ist Jürgen Ziemer
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Es geht um Altersteilzeit

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Bitte schildern Sie mir einmal Ihr Anliegen und formulieren Sie eine konkrete Frage, zu der ich Sie beraten darf.

Gerne stehe ich Ihnen auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Es geht um einen Arbeitsvertrag über Altersteilzeit, den der Arbeitgeber und ich unterschrieben haben. Die Randbedingung ist wichtig: Ich bin seit 01.05.2019 krank und bekomme seit dem 14.07 Krankengeld, keine Lohnfortzahlung.
Nun kommt der Arbeitgeber und glaubt das ein Altersteilzeitvertrag nicht während einer Krankheitsphase beginnen kann.
Dazu hätte ich zwei Fragen:
1. Ist das möglich das es so ist, dass während einer Krankheit kein Altersteilzeitvertrag unterschrieben werden darf und auch nicht beginnen kann?
2. Wie ist die rechtliche Vertragssituation. Denn es gibt einen von beiden Seiten unterzeichneten Vertrag, unterschrieben am 21.07.2019. Darin ist der Start der Altersteilzeit zum 01.08.2019 festgehalten.
Können Sie mir da Antworten geben.Danke

Da die Beantwortung dieser Frage Spezialkenntnisse in dem Rechtsgebiet voraussetzt, gebe ich die Frage gerne zur Beantwortung durch eine/n entsprechend qualifizierte/n Kollegen/in frei.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass die Ansicht Ihres AG rechtlich nicht zu beanstanden ist.

Es ist wie folgt zu differenzieren:

1.) Ist der AN zum Zeitpunkt des geplanten Beginns der Altersteilzeit arbeitsunfähig erkrankt, so wird das Altersteilzeitbeschäftigungsverhältnis nur dann wirksam, wenn der AN sich noch in der Entgeltfortzahlungsphase befindet.

2.) Befindet der arbeitsunfähig erkrankte AN sich hingegen bei dem beabsichtigten Beginn der Altersteilzeit bereits im Krankengeldbezug - wie in Ihrem Fall -, so wird die Altersteilzeit nicht wirksam.

Das Altersteilszeitverhältnis wird im letzten Fall dann wirksam, wenn der AN seine Tätigkeit wieder aufnimmt.

Das beantwortet auch zugleich Ihre zweite Frage: Der geschlossene Altersteilzeitvertrag ist und bleibt wirksam. Es gilt insoweit der Rechtsgrundsatz, dass geschlossene Verträge einzuhalten sind (pacta sunt servanda).

Sobald Sie wieder arbeitsfähig sind, wird daher der Vertrag wirksam!

Zur Abagbe der Bewertung klicken Sie bitte oben auf die Bewertungsterne (3-5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Zuerst einmal vielen Dank. Ich habe aber noch einmal eine Frage dazu und dem Endzeitpunkt.
Ich gehe am 01.05.2013 in Rente.
Wenn der Vertrag wie angedacht am 01.08.2019 begonnen hätte wäre ich am 01.07.2021 in die passive Phase eingetreten.
Wenn ich nun wieder am 01.10.2019 arbeiten gehe würde der ATZ Vertrag einsetzten. Wird dann das Beginndatum automatisch auf den 01.10.2019 gesetzt und somit verschiebt sich auch die passive Phase zum 01.08.2021.
Ist das so?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, das ist korrekt: Die aktive Phase würde dann erst am 01.10. beginnen mit der Folge, dass sich sodann auch die passive Phase zeitlich nach hinten verschieben würde.

Zur Abagbe der Bewertung klicken Sie dann bitte oben auf die Bewertungsterne (3-5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29739
Erfahrung: Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich habe morgen ein Gespräch mit dem Arbeitgeber. Gegebenenfalls wende ich mich nochmals an Sie.Danke

Selbstverständlich - sehr gern.

Haben Sie vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt