So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29753
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, es geht um Insolvenzrecht, Baden-Württemberg, Es geht

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, es geht um Insolvenzrecht
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Es geht nicht um mich sondern um mein Ex-Mann. Soll ich die genaue Fragen erläutern?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

stellen Sie bitte Ihre Frage!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Hallo Herr Hüttemann,
mein Ex-Mann hatte 2008 eine Insolvenz eröffnet, diese wurde 2014 beendet mit einer Restschuldbefreiung.
Nach meinem Auszug 2017 (Scheidung 2018) hat er sofort wieder neue Schulden gemacht, auch bei mir. ER hat jetzt eine Schuldnerberatung wieder aufgesucht, welches eine neue Insolvenz Ende diesen Jahres ansteuert. Wenn ich aber richtig informiert bin, kann eine neue Insolventeröffnung erst 2024 erfolgen, oder?
Vielen Dank
Misty Barth

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Muss ich die 50€ zzgl. zu den 44€ zahlen?

Nein, Sie müssen nur die 44 EUR zahlen. Ich antworte Ihnen in Kürze.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
OK danke

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ja, Ihre Annahme ist korrekt!

Ihm könnte frühestens - nach einem erneuten Insolvenzverfahren - im Jahre 2024 Restschuldbefreiung gewährt werden.

Dies folgt aus der gesetzlichen Regelung in § 287 a Absatz 2 Nr. 1 InsO:

https://www.gesetze-im-internet.de/inso/__287a.html

Der Antrag auf Restschuldbefreiung ist nach dieser Bestimmung unzulässig, wenn dem Schuldner in den letzten zehn Jahren vor dem Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens oder nach diesem Antrag Restschuldbefreiung erteilt worden ist!

Klicken Sie zur Abgabe der Bewertung bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Vielen Dank, ***** *****ätze sein Anwalt ist dies nicht bewusst, vermutlich hat er diesen nicht die komplette Wahrheit erläutert. Wenn ich Ihn wegen Eingehungsbetrug anzeige und der Staatsanwalt ist meiner Meinung, dann Wäre diese Forderung ohnehin hinfällig, selbst bei Eröffnung einer Insolvenz, oder?
Wir hatten nämlich, vor einem Notar, einen Vertrag abgeschlossen (nach der Trennung), dass jeder die Hälfte der Scheidungskosten tragen muss. Leider er dies bis jetzt nicht getan. Er hat sogar dann den Mahnbescheid wiedersprochen, welcher dann für mich aber Annerkannt wurde durch einen Versäumnisurteil. Er hat dann, eine Rate von 30€ bezahlt und sonst nichts mehr. Nun will er diese Kosten gar nicht mehr zahlen und strebt eben die neue Insolvenz an. Denke Sie ich hätte Chancen mit einer Anzeige wegen Eingehungsbetrug, und sollte ich diesen lieber über einen Anwalt laufen lassen oder selber zur Polizei gehen?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Eine Strafanzeige macht in jedem Fall Sinn, auch deshalb, um den Zahlungsdruck auf ihn zu erhöhen!

Zur Erstattung der Anzeige benötigen Sie auch keinen RA - Sie können diese problemlos selbst bei der Polizei zu Protokoll geben.

Klicken Sie zur Abgabe der Bewertung dann bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch im persönlichen Gespräch ausführlich telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank, ***** ***** mir schon mal sehr geholfen.

Sehr gern - vielen Dank!