So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29731
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Betreff: Bafög, Bayern, Das Studium ist in Heidelberg Baden

Diese Antwort wurde bewertet:

Betreff: Bafög
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Das Studium ist in Heidelberg Baden Würtenberg.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Stellen Sie bitte Ihre Frage!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sehr geehrter Herr Huettemannheute erhielt ich einen anruf vom Studentenwerk Heidelberg das ich keine Elternunabhängige Förderung erhalte da ich in den 6 Jahren zu wenig verdient habe obwohl ich in die Rentenversicherung Eingezahlt habe. Sie haben mir außerdem gesagt das es noch eine andere möglichkeit gäbe da ich ausbildung gemacht habe und meinen Meistertitel erhalten habe und nun wirtschaftspsychologie studieren werde. Meine Frage an Sie ist welche Möglichkeiten ich jetzt habe um Bafög zu erhalten und muss es unbedingt Elternabhängig sein. Wie gesagt ich habe eine Eigene wohnung habe 6 Jahre gearbeitet (3,5 jahre ausbildung und 2,5 Jahre gearbeitet) und wohne in einem anderen Bundesland.

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Die Ihnen erteilte Auskunft ist rechtlich nicht nachvollziehbar, denn unter Zugrundelegung Ihrer Sachverhaltsangaben besteht in Ihrem Fall ein Anspruch auf elternunabhängiges BAföG.

Dieses wird bei Vorliegen folgender Voraussetzungen gewährt:

  • nach dem 18. Lebensjahr fünf Jahre oder
  • nach einer 3-jährigen Ausbildung drei Jahre (bei kürzerer Ausbildungszeit entsprechend längere Berufstätigkeit) erwerbstätig war und
  • sich durch die Berufstätigkeit selbstständig finanzieren konnte.

Gesetzlich geregelt ist dies in § 11 Absatz 3 BAföGG:

https://www.bafög.de/de/-11-umfang-der-ausbildungsfoerderung-228.php

Sie erfüllen sämtliche dieser Voraussetzungen, wobei es - entgegen der Ansicht des Studentenwerkes - nicht auf die Höhe Ihrer Einkünfte ankommt, sondern nur darauf, dass Sie sich selbständig finanzieren konnten!

Anwaltlich ist Ihnen daher anzuraten, sich von dem BAföG-Amt einen rechtsmittelfähigen Ablehnungsbescheid erteilen zu lassen. Legen Sie gegen diesen sodann umgehend Widerspruch ein!

Auf Ihren Widerspruch hin, wird der Bescheid sodann aufzuheben und Ihnen BAföG zu bewilligen sein.

Nehmen Sie bitte die Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (3-5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Die Bewertung wird nicht angenommen. 3 Sterne

Vielen Dank.