So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11817
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, ich hätte gern über folgendes Steuerthema eine

Kundenfrage

Hallo, ich hätte gern über folgendes Steuerthema eine Information.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Ups, ausversehen zu früh versendet:
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Hier mein Sachverhalt: Ich habe von meinem Großvater ein Grundstück als Schenkung bekommen (2013) mein Gr0ßvater ist im Jahre 2014 verstorben. Das Grundstück ist nun zu Bauland geworden. Nun stellt sich die Frage, wieviel Schenkungsteuer ich bei einem Verkauf zu zahlen habe. Normalerweise lässt sich dieser Sachverhalt im Falle eines Enkels einfach berechnen. Nun ist es aber so, dass ich bei meinen Großeltern seit dem 8. Lebensjahr gelebt habe und sie das Sorgerecht für mich hatten. Eine Adoption hatte nicht stattgefunden. Im Testament wurde ich als Alleinerbe berücksichtigt. Hat die Tatsache, dass ich bei meinen Großeltern unter deren Sorgerecht aufgewachsen bin einen Einfluss auf meinen Freibetrag bzw. Steuerlast im Falle einer gegenwärtigen Veräußerung des Grunstückes ? Schöne Grüße aus dem Schwäbischen Siegfried Mayer
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Sofern "nur" ein Sorgerecht bestand, bleibt der Freibetrag aus steuerlicher Sich wie im Gesetz erwähnt erhalten.

D. h. es gilt das Verhältnis Großeltern / Enkel.

Das benannte Verhältnis wird nicht dem eines Stiefkindes gleichgestellt.

Allerdings zählt für die Schenkung der Übertragungszeitpunkt des Grundstücks.

Dies wäre hier 2013. Dass das Grundstück später zu Bauland wurde ist nachrangig und bei der Schenkungssteuer, welche im Jahr 2013 angefallen ist nicht zu berücksichtigen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen hilfreich waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-