So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18941
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich bin aus Baden Württemberg, habe ein abgeschlossenes

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin aus Baden Württemberg, habe ein abgeschlossenes nicht ausgebautes Dachgeschoss und das alleinige Nutzungsrecht darin. Das Dachgeschoss hat eine eigene Wohnungstür und es existiert eine Garage. Meine Wohnung liegt 2 Etagen darunter. Der Antrag auf Wohnraumerweiterung wurde abgewiesen mit der Begründung Geschossflächenzahl überschritten.

Ich hätte gerne einen Hobbyraum und ein Gästezimmer, Du /WC, Teeküche errichtet. Laut Teilungsurkunde ist dies eine eigene Einheit und zahle somit an allem mit. Nun im Netz habe ich gesehen das einem Ausbau des Bühnenraumes eigentlich nichts im Wege steht, da der Bühnenraum nicht auf das abstellen von Dingen begrenzt ist. Hobbyraum statt Abstellkammer: OLG Düsseldorf, Beschluss v. 19.12.2007, AZ.: I-3 Wx 98/07)

Kann ich das auf meinen Fall anwenden, trotz Bawü? Die Eigentümergemeinschaft kann eigentlich nichts dagegen unternehmen, da ich als eigenständige Einheit an den Umlagen Zahle. Danke für Ihre Bemühungen...

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Gerichtsentscheidungen binden nur die Parteien zwischen denen sie ergangen sind, also die Parteien des Rechtsstreits-

Obergerichtliche Entscheidungen binden die Richter in dem Oberlandesgerichtsbezirk, also Düsselsdorf.

Nur höchstrichterliche Entscheidungen sind bindend für alle.

Das wäre zB eine Entscheidung des Bundesgerichtshofs,

Sie können aber sich die Argumente der Entscheidung zunutze machen, auch ohne dass diese in Ihrem Fall bindend ist

Obergerichtliche Entscheidungen haben

Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung

danke

Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 18941
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.