So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 473
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, ich habe in 12/2018 einen Parkunfall gehabt. Nachdem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe in 12/2018 einen Parkunfall gehabt. Nachdem ich ca. 45 Minuten gewartet und meine Kontaktinfos hinterlassen habe bin ich weggefahren ohne die Polizei a zurufen. Da das Ganze beobachtet und der Polizei gemeldet wurde standen die bei mir vor der Tür. Ich habe die Sache eingeräumt. Mir wurde dann vom Amtsgericht Ffm in einem Ermittlungsverfahren unerlaubtes Entfernen vom Unfallort vorgeworfen und ich habe eine entsprechende Stellungnahme dazu abgegeben. Ihr Kollege Schiessl hat mitmr auf Anfrage am 29.3.19 entsprechend geraten.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich bin z..Zt. in Italien und wurde von der Polizei informiert, dass mein Führerschein am MonTag beschlagnahmt wird. Ich ahne nachgelesen und verstanden, dass ichbdirekt gegen die Beschlagnahm Widerspruch einlegen muss um eine gerichtliche Überprüfung zu erwirken. Ist das sinnvoll

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihre Anfrage bearbeite.

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld. Sie werden nur durch einen entsprechenden Widerspruch eine gerichtliche Überprüfung der Maßnahme erreichen. Wenn Sie den Führerschein freiwillig herausgeben, wird dieser bis zum Abschluss des Strafverfahrens und bei Entzug/Sperre auch darüber hinaus in Verwahrung genommen.

Vor diesem Hintergrund ist stets anzuraten, dass Sie einen entsprechenden Widerspruch dagegen erheben. Diesen müssen Sie nicht weiter begründen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Rückfragen können Sie danach gern stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
D.h. wenn die Polizei kommt um den Führerschein zu beschlagnahmen muss ich den Widerspruch schriftlich darlegen oder wue kann ich beweisen, das ich widersprochen habe. Und weiter, nach telefonischer Aussage der Polizei besteht der Beschlagnahmebeschluss schon seit März. Offensichtlich wurde meine Stellungnahme zu dem Ermittlungsverfahren nicht beachtet.
Gibt es da keine Fristen?

Wenn die Polizei bei Ihnen persönlich vorstellig wird, sollten Sie der Beschlagnahme ausdrücklich mündlich widersprechen. Der Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung, insofern wird Ihr Führerschein dennoch eingezogen. Jedoch wird eine gerichtliche Entscheidung hierüber herbeigeführt. Wenn die Polizei Ihnen nicht ohnehin von sich aus den Widerspruch schriftlich bescheinigt, sollten Sie auf eine entsprechende Bescheinigung bestehen. Es wird über die Beschlagnahme ein Protokoll angefertigt, auf dem der Widerspruch vermerkt werden sollte und Sie haben ein Recht darauf, eine Abschrift hiervon zu erhalten.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Rückfragen können Sie danach gern stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Mich interessiert außerdem, wie das Ganze dann weitergeht. Mit welchen zeitlichen Abläufen ist zu rechnen bzw. Welche Möglichkeiten gibt es, das Verfahren zu beschleunigen.

Es gibt keine zeitlichen Fristen für den Entscheid über Ihren Widerspruch, in der Regel erfolgt diese Entscheidung jedoch binnen weniger Wochen. Eine Verfahrensbeschleunigung werden Sie leider nicht erzielen können, da die Gerichte unabhängig sind und über Ihren Antrag im ordnungsgemäßen Geschäftsgang entscheiden werden.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Rückfragen können Sie danach gern stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Inwieweit ist meine Stellungnahme zum Ablauf (Wartezeit, hinterlassen meiner Kontaktinfos etc.) relevant bei dem gesamten Verfahren. Der Schaden belief sich auf ca. € 1700.- und wurde direkt durch meine Versicherung nach meiner Schadensmeldung beglichen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Soll ich mir einen Anwalt nehmen ich denke auf alle Fälle

Das ist rechtlich leider nicht von Relevanz. Es entspricht der allgemein gültigen Rechtsauffassung, dass das Verlassen des Unfallortes ohne das Alarmieren der Polizei eine Straftat nach § 142 StGB darstellt, die Sie damit erfüllt haben dürften. Der Schadensbetrag von € 1.700,00 ist auch nicht geringfügig, sodass mit einer Einstellung nicht gerechnet werden kann.

Ich möchte Ihnen daher unbedingt anraten, sich anwaltlich verteidigen zu lassen.

Bitte geben Sie nun eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Dies ist wichtig, da ich nur so für meine Beratung vergütet werde. Kosten für Sie entstehen hierdurch nicht. Rückfragen können Sie danach gern stellen.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Vielen Dank für die Informationen.