So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29731
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe ein Problem mit dem Mieter. Die Vermieterin wohnt

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe ein Problem mit dem Mieter.
Die Vermieterin wohnt in Niederkassel und ich bin mit Ihr weitläufig verwandt.
Da die Vermieterin nicht in Koitenhagen Mecklenburg-Vorpommern nicht anwesend sein kann, hat sie mich mündlich beauftragt, Handwerker zu besorgen für die Elektrik alte abgelaufene Nebenzähler aus zu tauschen lassen und eine Warmwasseruhr die bei der Mieterin zu wechseln ist auch Nebenzähler.
Habe die Handwerker besorgt und diese lässt die Mieterin nicht in die Wohnung.
Nur mit persönlicher Terminabsprache, jedoch kann ich sie Telefonisch nicht erreichen und an der Haustür macht sie diese nach mehrfachen klingeln nicht auf.
Dann habe ich versucht Sie mit 3 Tage Vorlauf sie schriftlich benachrichtigt und auch das ist erfolglos.
Gestern stand ich mit dem Elektriker vor der Tür und wieder kein Einlass.
Schriftstücke müssen wir ihr vorlegen, daß ich als Hausmeister eingesetzt wurde und der Elektriker soll ihr den schriftlichen Arbeitsauftrag vorlegen.
Ist das rechtens, was soll ich tun ?
Die nebenzähler sind schon Uralt und da es mir dieses Jahr aufgefallen ist das sie nicht geeicht sind und die Mieterin das mitbekommen hat, hat die es gemeldet bei der Eichbehörde.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Die Mieterin ist mietvertraglich verpflichtet, Ihnen Zutritt zu der Mietwohnung zu gewähren, um die erforderlichen Arbeiten zu ermöglichen.

Da es sich um zwingend notwendige Erhaltungsmaßnahmen handelt, folgt diese Duldungspflicht der Mieterin auch aus der gesetzlichen Regelung in § 555 a Absatz 1 BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__555a.html

Anwaltlich ist Ihnen anzuraten, die Mieterin letztmalig unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage auf deren Duldungspflicht hinzuweisen.

Zugleich sollten Sie ihr ankündigen, dass die Vermieterin gegen die Mieterin eine einstweilige Verfügung bei dem örtlichen Amtsgericht erwirken wird, sollte diese sich anhaltend weigern, Ihnen Zutritt zu gewähren.

Die einstweilige Verfügung würde die Mieterin unter Androhung eines sehr hohen Zwangsgeldes gerichtlich verpflichten, Ihnen unverzüglich Zutritt zu der Wohnung zu gewähren, damit die erforderlichen Arbeiten durchgeführt werden können!

Bewerten Sie bitte die Antwort, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich muss ihr keine Schriftstücke vorlegen?
was ist mit dem eichamt, welches angedroht hat mit 50000 Euro ordnungsgeld was angeblich die Mieterin gemeldet hat?
denn die Vermieterin hat nach Kenntnisnahme, doch sofort reagiert, jedoch blockiert die Mieterin alles?

Wenn Sie von der Vermieterin formell beauftragt worden sind, dann müssen Sie auch keine Schriftstücke vorlegen - dann reicht ein Telefonanruf der Vermieterin bei der Mieterin aus, um zu bestätigen, dass Sie bevollmächtigt sind!

Sollte das Eichamt ein Ordnungsgeld verhängen, so hätte die Mieterin dieses zu tragen, da sie die Arbeiten treuwidrig vereitelt, indem sie Sie nicht einlässt.

Bewerten Sie dann bitte die Antwort, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ohh danke für Ihre Antwort werde das mit der Vermieterin besprechen

Sehr gern geschehen!

Bewerten Sie dann bitte abschließend die Antwort, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo nun ist es bestätigt, die Mieterin hat wirklich beim Eichamt die Vermieterin angeschwärtzt, es soll nun ein Anhörungsbogen folgen, wie kann ich das von der Vermieterin abwenden, daß es nicht ihre Schuld ist, denn die Mieterin verweigert den Austausch des Nebenzählers.
Weiterhin verweigert sie, dass wir beauftragt sind vom Vermieter , wir würden sie belästigen mit Anrufe und klingeln an der Tür und schriftliche Benachrichtigungen wann die von der Vermieterin beauftragten Handwerker kommen und Sie will die Firmen selber beauftragen.
Es ist wirklich nicht möglich hier etwas zu erreichen.

Gern antworte ich Ihnen weiter.

Ich darf Sie aber bitten, zunächst eine positive Bewertung abzugeben, damit meine bisher erbrachte umfassende Rechtsberatung auch vergütet wird. Ich werde sodann umgehend auf Ihre Nachfrage eingehen, und Sie können anschließend beliebig oft und kostenfrei nachfragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Nehmen Sie umgehend am Montag Verbindung mit dem Eichamt auf: Schildern Sie den Mitarbeitern den gesamten Sachverhalt ausführlich, und stellen Sie klar, dass die Mieterin sich anhaltend weigert, die Nebenzähler austauschen zu lassen.

Das Eichamt wird sodann auch kein Ordnungsgeld gegen die Vermieterin festsetzen, denn diese hat die Situation überhaupt nicht verschuldet.

Nehmen Sie dann bitte die Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (3-5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
ich kann sie nicht bewerten ? ich finde keine Sterne

Sie müssen bitte einmal oben mit der Maus auf die Bewertungsterne (3-5 Sterne="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") klicken!

Vielen Dank.

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.