So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 347
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn ist 19 Jahre, 3. Lehrjahr als Maler und z.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Sohn ist 19 Jahre, 3. Lehrjahr als Maler und z. Zt krank geschrieben, da er psychische Anfälle hat. Er muss jetzt 1 Jahr anfallsfrei sein, um wieder Auto fahren zu dürfen oder um in Höhen zu arbeiten. Damit ist seine Ausbildung eigentlich gelaufen, die er aber auch nicht weitermachen will, aus Angst später einen Anfall auf einem Gerüst zu bekommen. Er hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Wie läuft das damit? Er darf ja 1 Jahr diesen Beruf nicht weitermachen. Was, wenn der Chef ihm kündigen will oder einen Aufhebungsvertrag anbietet? Wie ist ist es dann mit der BU?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Nrw
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Versicherungsexperten wissen sollte?
Customer: Nein, nicht das ich noch etwas wüsste
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank, ***** ***** sich an justanswer gewandt haben. Er braucht eine ärztliche Bescheinigung, dass er unter 50 Protent den Job ausüben kann.
Er kann in der Ausbildung nur fristlos gekündigt werden.
Ein Aufhebungsvertrag ist möglich.
Was ist das Ziel Ihres Sohnes?
Beste Grüße
Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank ***** ***** für ihre Antwort.
Er will die Ausbildung durch die Angstzustände nicht beenden und wenn es gesundheitlich besser ist, eine neue Ausbildung in einem anderen Beruf ausüben. Die Frage bzgl der Berufsunfähigkeitsversicherung wurde leider noch nicht beantwortet. Würde die Versicherung zahlen, wenn er gekündigt wird oder bei einem Aufhebungsvertrag? Ab wann zahlt so eine Versicherung?
Danke für ihre Bemühungen.
Die Versicherung muss zahlen, wenn ärztlich festgestellt wird, das er mindestens zu 50 Prozent seinem Beruf/ Ausbildung nicht mehr nachkommen kann.
Wichtig ist, dass in den Versicherungsvertrag keine sogenannte Verweisungsklausel ist. Diese ermöglicht dem Versicherer den Versicherungsnahmer auf einen anderen Beruf zu verweisen. Gute Versicherungen haben eine solche Klausel aber nicht mehr. Eine Kündigung oder ein Aufhebungsvertrag hat auf die Versicherungsleistung keinen Einfluß.
Wenn ich Ihre Frage besntwortet habe, würdr ich mich sehr über eine Bewertung von 3-5 Sternen sehr freuen, weil nur in diesem Fall erhalte ich von dem Portalbetreiber meine Vergütung.
Beste Grüße
Ralf Hauser, LL.M. (Versicherungsrecht)
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Ralf Hauser,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 347
Erfahrung: Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
Ralf Hauser und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.