So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29739
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Erblasser hat mir Niessbrauchrecht nach seinem Tod in einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Erblasser hat mir Niessbrauchrecht nach seinem Tod in einer Wohnung die vermietet ist gewährt. Sind die Einnahmen sofort nach seinem Tod oder erst nach der Eintragung im Grundbuch auf mich übertragbar.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Vielen Dank. Bundesland ist Bayern.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Es ist wie folgt zu differenzieren.

Ein Nießbrauch kann rein schuldrechtlich (also vertraglich zwischen zwei Vertragsparteien) vereinbart werden.

Wird der Nießbrauch in das Grundbuch eingetragen, so kommt ihm dingliche Wirkung zu, das bedeutet, er wirkt auch gegenüber Dritten (Käufern, Erben).

Da Ihr Nießbrauch in das Grundbuch eingetragen werden soll, entsteht auch erst mit diesem Zeitpunkt ein Anspruch auf Nutzziehung (=Mieten).

Wenn nun aber vertraglich ausdrücklich vereinbart sein sollte, dass unmittelbar nach dem Ableben des Erblassers Ihnen der Nießbrauch zustehen soll - und so verstehe ich Ihre Sachverhaltsangaben -, so ist diese explizite vertragliche Absprache rechtlich maßgeblich.

In diesem Fall stehen Ihnen die Mieten ab dem Todeszeitpunkt des Erblassers zu!

Bewerten Sie bitte die Antwort, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne/"Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet") anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.