So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31441
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin Mitbetreiber eines Blogs, der auch Merchandise wie

Kundenfrage

ich bin Mitbetreiber eines Blogs, der auch Merchandise wie z.B. Sticker verkauft. Nun sind wir von der Kriminalpolizei kontaktiert worden - offenbar wird wegen Sachbeschädigung mit einem unserer Sticker ermittelt und die Polizei bittet um Auskunft ob wir in die Gegend geliefert haben.

Jetzt die Frage: In welchem Namen kann ich die E-Mail schreiben? Reicht „Das Team von ...“? Oder muss mein echter Name oder mein Synonym drunter?

Die Anfrage kam aus NRW, mein Bundesland ist Berlin.

Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie von der Polizei um Auskunft gebeten werden, dann kommen Sie als Zeuge in Betracht. Das bedeutet für Sie, dass Sie und Ihre Kollgen gegenüber der Polizei Ihre Adressdaten zwingend angeben müssen. Hintergrund ist einfach der, dass das Gericht, sollte Ihre Zeugenaussage benötigt werden eine ladungsfähige Anschrift benötigt.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt