So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11789
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich möchte gern einem Freund bei einem Problem helfen. Er

Kundenfrage

Ich möchte gern einem Freund bei einem Problem helfen. Er hat sich von seinem Partner getrennt und ihm wird nach seinem Auszug aus der bislang gemeinsamen Wohnung von seinem Exfreund die Herausgabe diverser persönlicher Dinge, insbesondere die Herausgabe der knapp 10 Monate alten Shar Pai Hündin verweigert. Das Tier wurde anlässlich des Geburtstages des Exfreundes angeschafft, der Kaufpreis in Höhe von 1000€ wurde von meinem Freund alleine gezahlt, es existieren Dokumente, die den Erwerb des Tieres durch meinen Freund belegen und ihn als Besitzer ausweisen. Es gibt auch keinerlei schriftliche Schenkungsvereinbarungen, die erkennen ließen, daß das Tier den Besitzer gewechselt hat. LEDIGLICH DER Chip des Tieres ist auf die Adresse des Exfreundes registriert.

Daß Tier ist sehr sensibel und im täglichen Umgang auf meinen Freund fixiert,. Da er derzeit absolut keinen Zugang zu dem Tier hat, ist zu vermuten, daß das Tier unter Umständen die Nahrungsaufnahme verweigert weil das Herrchen plötzlich weg ist

Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Wenn Ihr Freund den Kaufpreis für das Tier bezahlt hat und dieser auch im Kaufvertrag steht (hilfsweise diese mit dem Verkäufer die Korrespondenz geführt hat), ist Ihr Freund Eigentümer des Tieres.

Dass der Chip auf die Adresse des Ex-Freundes programmiert ist, ist nicht maßgeblich.

Ihr Freund kann daher von dem Ex-Freund die Herausgabe des Hundes nach § 985 BGB in Verbindung mit § 90 BGB verlangen. Reagiert der Ex-Freund nicht können Sie zum Anwalt gehen und im wegen des schnellen Rechtsschutzes das Tier gerichtlich herausverlangen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-