So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11789
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Wir haben ein Einfamilienhaus mit einem kleinen Grundstück

Kundenfrage

wir haben ein Einfamilienhaus mit einem kleinen Grundstück vermietet. Es gab einen großen Brand, die Ermittlungen laufen noch. Sicher ist das, der Brand ausserhalb des Hauses, auf dem Grundstück und nicht durch uns verursacht wurde.

Der Mieter sollte all sein Eigentum (Gartenmöbel, Pool usw.) beräumen, damit wir Baufreiheit für die Instandsetzungsmaßnahmen haben.

Der Mieter weigert sich und wir sollen die Kosten tragen und bei Beschädigung droht er mit Schadensersatzpflicht.

Des Weiteren fordert er nach 100% Mietminderung die Kostererstattung für Hotel/Pension, da er keine Hausratversicherung hat.

Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Das Ansinnen des Mieters ist teilweise rechtmäßig, wenn diesen kein Verschulden an dem Brand trifft.

Denn per Vertrag und Gesetz (§§ 535 ff. BGB) hat der Vermieter dem Mieter die Mietsache zur Nutzung zu überlassen. Im Gegenzug bezahlt der Mieter den vereinbarten Mietzins.

Wird nun die Sache unbewohnbar, kann der Mieter die Miete mindern. Denn die vertraglich geschuldete Mietsache kann nicht überlassen werden.

Aber:

Wenn eine Ersatzwohnung beschafft werden soll, muss der Mieter natürlich die Miete weiter bezahlen. Denn er kann nicht die Mietzahlung aussetzen und dann "kostenfrei" im Hotel etc. wohnen. Dies ist nicht möglich.

Bzgl. der Herstellung der Baufreiheit geht die Rechtsprechung dahingehend, dass diese Pflicht dem Vermieter obliegt und nicht der Mieter die Gartenmöbel etc. selbst räumen muss (vgl. u. a. LG Berlin, 24.06.2014 - 63 S 373/13).

Sollte der Mieter den Brand verschuldet haben, hat er alle Kosten zu tragen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-