So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30707
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Rechtsanwälte, Ich habe eine frage zum

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Rechtsanwälte,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Ich habe eine frage zum Erbrecht. Mein Bundesland ist Brandenburg.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Infolge der Rückgabe von Grundstücken aus der Bodenreform sind meine Schwester und ich als Erben meines Vaters der wiederum Erbe seines Großvaters geworden ist jetzt mit einigen weiteren Verwandten in einer Erbengemeinschaft. Meine Eltern hatten sich zur damaligen Zeit gegenseitig als Alleinerbe eingetragen. Testamentarisch. Mein Vater ist zuerst gestorben so dass meine Mutter alles geerbt hat. Meine Mutter ist vor zwei Jahren gestorben. Da sie hoch verschuldet war haben wir die Kinder das Erbe ausgeschlagen. Jetzt sollen wir einen Erbschein von meinem Vater vorlegen. Geht das jetzt noch?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider ist dies rechtlich nicht möglich.

Da nämlich Ihre Eltern sich testamentarisch zu Alleinerben eingesetzt haben, waren Sie von der Erbfolge ausgeschlossen (=da Sie als Schlusserben nach dem Versterben der Mutter erben sollten).

Mangels entsprechender Erbenstellung nach Ihrem seinerzeit verstorbenen Vater konnten und können Sie daher auch keinen Erbschein nach dessen Ableben beantragen und erhalten, denn Sie haben nicht geerbt.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte zur Abgabe der Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich bedanke ***** ***** herzlich für die schnelle Antwort. So etwa habe ich es mir auch schon gedacht. Eine Bitte hätte ich noch. Darf ich Ihre Antwort inhaltlich so auch an das Land Brandenburg zur Erklärung weitergeben?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ja, selbstverständlich.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt