So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29454
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Darf ein Energieunternehmen das eine halbe Stunde benötigt

Diese Antwort wurde bewertet:

Darf ein Energieunternehmen das eine halbe Stunde benötigt um einen Baustrom anzuschließen einem eine Pauschale von knapp € 500 in Rechnung stellen oder können sie verpflichtet werden nach Leistung abzurechnen. Es handelt sich um eine Tätigkeit die verpflichtend nur durch sie durchgeführt werden darf
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Grundsätzlich ist eine vertragliche Leistung in der Tat nach dem konkret entstandenem Aufwand abzurechnen.

Es können daher auch nur die Kosten und Aufwendungen geltend gemacht werden, die durch die konkrete Maßnahme - hier Anschluss von Baustrom - veranlasst worden sind.

Hat nun das Energieunternehmen in seine Vertragsbedingungen - AGB - eine Regelung aufgenommen, die ohne Rücksicht auf den tatsächlichen Arbeitsaufwand eine Kostenpauschale von 500 EUR vorsieht, so verstößt diese AGB gegen § 307 BGB:

https://dejure.org/gesetze/BGB/307.html

Eine solche Regelung würde nämlich den Vertragspartner - hier Sie - in unangemessener Weise benachteiligen, da diesem Kosten auferlegt würden, die in keiner Weise näher belegt und unter Beweis gestellt sind.

Anwaltlich ist daher anzuraten, der Kostenforderung unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zu widersprechen und darauf hinzuweisen, dass eine solche Form der Geltendmachung pauschalierter Kosten gemäß § 307 BGB unwirksam ist.

Zugleich sollte die Gegenseite aufgefordert werden, die angefallenen Kosten im Einzelnen konkret nach exaktem Aufwand zu beziffern.

Klicken Sie bitte zur Abgabe der Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Es wurden gebrauchte Brandschutztüren per Internet gekauft, bezahlt und ca. zwei Monate später geliefert. Diese waren in einem schlechten Zustand und wurden innerhalb der 14 Tagesfrist widerrufen. Die

Es handelt sich um eine neuen rechtlichen Sachverhalt. Bitte stellen Sie daher hierzu eine neue Frage ein, und richten Sie diese bitte namentlich an mich.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Bestellung wurde auf meinen Namen bestellt. Ich habe nachstehende Fragen:
1. Ab wann läuft die 14 Tagesfrist? Beim Kauf oder nach der Lieferung
2. Wer ist für die Frachtkosten zuständig zum einen wenn Mängel vorhanden sind oder wenn das nicht ausreichend nachgewiesen werden können.

Es handelt sich um eine neuen rechtlichen Sachverhalt. Bitte stellen Sie daher hierzu eine neue Frage ein, und richten Sie diese bitte namentlich an mich.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich blicke noch nicht was ich genau machen muss. Ich gehe davon aus ein Pro
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
beabo zu haben und erst einmal pauschal einen Betrag überwiesen habe?

Gern kann ich Ihre neue Frage auch im Rahmen des Premium Service bearbeiten.

Ich mache Ihnen ein Angebot.