So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31909
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte frau ,ich bezueglich eines Autoverkaufs als

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte frau Wilson,ich bezueglich eines Autoverkaufs als Privatperson ein anliegen.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Der Autoverkauf lief ueber ein Online Portal.Es entstand ein fernabsatzvertrag, in dem aber keine widerufsklausel vorhanden ist, weder beim vermittler, dem onlineportal, noch dem zugesandten Verkaufsvertrag zwischen mir und dem vermittelten haendler.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Kann ich nach dem fernabsatzgesetz als Verbraucher den Vertrag widerufen, da ich persoenlich diesen Vertag nicht zustimmen moechte. Mfg Lutz dünow

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie den Kaufvertrag ausschließlich über Fernkommunikationsmittel (Internet, Post, Fax, Telefon,...) geschlossen haben, dann steht Ihnen als Verbraucher gegenüber dem Unternehmer als Verkäufer ein Widerrufsrecht zu.

Dies ergibt sich aus § 355 BGB.

Haben Sie keine Widerrufsbelehrung erhalten, so besteht das Widerrufsrecht nicht nur für die Dauer von 14 Tagen sondern 1 Jahr und 14 Tage.

Der Widerruf hat zur Folge, dass der von Ihnen geschlossene Kaufvertrag von Anfang an unwirksam wird und Ihnen aus dem Kaufvertrag keine Kosten entstehen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Nur nochmal zu Sicherheit, ich kann diesen Vertrag, als Verkaeufer des Autos, widerufen, ohne dass das Onlineportal oder der vermittelte Haendler mir Kosten in Rechnung stellen koennen, denn die Vermittlung im Portal ist kostenlos fuer den verkaeufer als Privatperson.Vielen Dank ***** ***** Antwort
Mfg
Lutz Dünow

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein Vorsicht!!

Das Recht den Vertrag zu widerrufen steht Ihnen nur als Käufer nicht aber als Verkäufer zu. Wenn Sie als Privatperson Ihr Fahrzeug verkaufen, dann haben Sie leider kein Widerrufsrecht.

Wenn Sie als Privatperson das Fahrzeug verkaufen, dann können Sie sich nur vom Vertrag lösen, wenn Sie einen Rücktritt vertraglich vereinbart haben oder aber wenn Anfechtungsgründe nach §§ 119,123 BGB (Irrtum, arglistige Täuschung) vorliegen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.