So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8350
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Meine Frau hat heute einen Bussgeldbescheid bekommen. Ihr

Kundenfrage

meine Frau hat heute einen Bussgeldbescheid bekommen. Ihr soll der Führerschein für 6 Monate aufgrund eines Parkverstosses (leichte Beschädigung am andern Fahrzeug) entzogen werden. Diesen Sachverhalt hat sie bereits vor der Polizei eingestanden. Der Schaden ist von der Versicherung bezahlt worden.

Ihre Mutter ist schwerbehindert. Ausserdem ist meine Frau aus beruflichen Gründen (Arbeitsplatz 75 km entfernt vom Wohnort) auf den Führerschein angewiesen.

Meine Schwiegermutter leidet seit 20 Jahren an Parkinson. Da ihre gesamte Verwandschaft mit Ausnahme von meiner Frau in Grenoble/Frankreich und in Neuseeland wohnt, ist sie auf die Pflege meiner Frau angewiesen. Sie wohnt ca 20 km von uns entfernt in Freiburg im Breisgau, wo auch die nganzen Ärzte sind.

Gepostet: vor 8 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 8 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

könnten Sie bitte den Bußgeldbescheid zur Prüfung einstellen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Sehr geehrte Frau Grass, wie kann ich Ihnen den Bußgeldbescheid am besten zukommen lassen?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Anbei der Bußgeldbescheid
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 7 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Leider haben Sie die Situation total verkannt. Es handelt sich nicht um einen Bußgeldbescheid, sondern um einen Strafbefehl. Ihrer Frau wird eine Straftat (keine Ordnungswidrigkeit !) vorgeworfen.

Sie sollte unbedingt Einspruch einlegen. Dies macht vor allem und allerdings dann Sinn, wenn Ihre Frau nicht bemerkt hat, dass sie das Fahrzeug angefahren hat. Denn bestraft werden soll Ihre Frau dafür, dass sie ein Fahrzeug beschädigt, dies gemerkt hat und "abgehauen" ist. Sollte Ihre Frau allerdings nicht gemerkt haben, dass Sie ein anderes Fahrzeug beschädigt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie frei gesprochen wird.

Ich hoffe, Ihre Frage wurde beantwortet. Gern können Sie Nachfragen stellen. Falls keine mehr bestehen, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 6 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass