So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11550
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, wir besitzen eine etwa 30 m lange Hofeinfahrt (nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wir besitzen eine etwa 30 m lange Hofeinfahrt (nicht abgezäunt), ein freistehendes Einfamilienhaus, mit viel Garten und Doppelgarage (nur teilweise eingezäunt). Unsere Nachbarn und deren Kinder bzw. Enkelkinder nutzen hin und wieder unsere Hofeinfahrt, sei es zum Bobbycar fahren, als Fläche nehmen um Diskus zu werfen bzw. zum spielen oder auch um den Kinderwagen zu schieben, weil ihre Einfahrt zu schmal ist wenn auf deren Grundstück mehrere Autos parken. Wenn sie ihre Autotüren öffnen, befinden diese sich auch auf unserer Grundstücksseite. Außerdem haben wir schon die Erfahrung gemacht, dass wildfremde Kinder mitten auf unserem (nicht bzw. teilweise abgezäunten) Garten spielen. Und leider wird dies irgendwie als selbstverständlich angesehen und wir werden nicht mal um Erlaubnis gebeten, ob unser Grundstück betreten werden darf. Wir besitzen auch einen nicht abgezäunten Teich. Ich möchte in naher Zukunft alles umzäunen, um zu verhindern, dass Kindern sich verletzen oder gar im Teich ertrinken und wir dafür haftbar gemacht gemacht werden. Auch will ich dadurch verhindern, dass mein Kind oder meine Hunde (welche ich mir halten werde), ungesichert auf die freie Straße laufen kann. Wird es dadurch rechtliche Probleme mit den direkten Nachbarn geben, da sie aufgrund des aufgestellten Zaunes dann in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind? Oder muss ich es dulden, dass sie ihre Autotüren weit öffnen und meine Hofeinfahrt betreten können? Der Kontakt zu den direkten Nachbarn ist eher mäßig.
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: Welche brauchen Sie?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Sie haben als Eigentümer das Recht, Ihr Grundstück zu umzäunen und vor fremdem Zutritt zu schützen.

Dies gilt sowohl ggü. Kindern und ggü. Erwachsenen.

Umso mehr haben Sie als Eigentümer das Recht eine Einfriedung zu setzen, wenn hierdurch "Gefahrenquellen" unterbunden werden (wie der Teich).

Sie müssen daher weder ein Betreten durch Fremde noch eine sonstige Mitnutzung Ihres Grundstücks dulden (vgl. u. a. § 1004 BGB).

Sie können daher verfahren, wie von Ihnen angedacht und die Einzäunungen auf Ihrem Grundstück rechtskonform vornehmen.

Ggf. ist bei der Gemeinde die Art der Einfriedung gem. Bebauungsplan zu erfragen (da hier Vorgaben gegeben sein können).
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen hilfreich waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.