So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12449
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hshs

Diese Antwort wurde bewertet:

Hshs
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Hallo, es geht um folgendes und zwar wird mir vorgeworfen arglistig gehandelt zu haben bei einem Verkauf eines PKW's
Dem Verkäufer ist wohl nach dem Kauf aufgefallen das die Birnen des Air Bags demontiert waren und ist damit zu seinem Anwalt gegangen. Der Hat mich jetzt angeschrieben und fordert das ich das Auto zurück nehme und das Geld zurück gebe. Ich weis allerdings nichts davon Das die Airbag Birnen nicht vorhanden sein sollen. Ich habe das Auto von novemeber letzten jahres bis ende Mai diesen Jahres gefahren und mir ist nie etwas aufgefallen. Ich habe das Auto mit gutem Gewissen verkauft und jetzt kommt sowas. Können sie mir eventuell weiterhelfen und einen Tip geben was ich jetzt am besten tun könnte?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Wenn Sie keine Kenntnis von den fehlenden Lämpchen der Air-Bag-Anzeige haben und Sie diese auch nicht ausgebaut haben, scheitert der Vorwurf des arglistigen Handelns.

Denn die Arglist muss derjenige beweisen, der sich hierauf beruft. Und das wäre vorliegend der Käufer.

Er muss Ihnen ein vorsätzliches Verschweigen nachweisen. Und dies wird nach dem beschriebenen Sachverhalt nicht gelingen.

Sie sind daher in einer guten Rechtsposition.

Schreiben Sie dem Anwalt, dass Sie von den ganzen Vorgängen keine Kenntnis haben und das Kfz erst selbst seit einem Jahr gefahren sind und Ihnen dies nicht aufgefallen ist.

Mehr müssen Sie nicht tun.

Der beschriebene Sachverhalt reicht nicht für eine Rückabwicklung wegen Arglist.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wenn es ihnen nichts ausmacht, würde ich ihnen gerne das Schreiben des Anwalt schicken. Mir wäre es lieb wenn sie einen Blick darauf werfen würden.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte laden Sie das Schreiben über die Fragebox hoch.

Danke!

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wie genau funktioniert das mit der fragebox? Oder hätten sie evtl eine Email adresse wo ich das hin schicken könnte?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es findet sich unter der Chatbox ein Button mit "Datei anfügen".

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Das habe ich bereits versucht aber leider funktioniert das nicht bei mir

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte senden Sie das Schreiben an "*****@******.***".

Danke.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ist das Schreiben bei ihnen angekommen?

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

ja das Schreiben ist angekommen.
Gerne will ich auch noch das Schriftstück prüfen und bei der Beantwortung der Frage berücksichtigen.
Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.
Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.
Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.