So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11533
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Moin, es geht um Elternunterhalt, schleswig-holstein - das

Diese Antwort wurde bewertet:

moin, es geht um Elternunterhalt
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: schleswig-holstein - das meines Vaters, welcher von meiner Mutter geschieden ist (seit dem ich 3 Jahre alt war) ist Sachsen-Anhalt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: er hat keinerlei Kontakt zu mir gesucht in der ganzen Zeit und zahlte ab 1990 nur etwa ein fünftel des Unterhalts - meine Frage ust nun wäre ich Unterhaltspflichtig meinem Vater gegenüber, wenn er bedürftig werden würde

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Prinzipiell schulden Verwandte in gerader Linie einander Unterhalt (sowohl aufsteigend als auch absteigend).

Dies ergibt sich aus den §§ 1601 ff. BGB:

Allerdings kann gem. § 1611 Abs. 1 BGB der Unterhaltspflichtige die Unterhaltszahlung teilweise verweigern, wenn eine Zahlung als „unbillig“, d.h. unangemessen und ungerecht erscheint.

Dies ist nach der Rechtsprechung dann der Fall, wenn die eigene Unterhaltspflicht vernachlässigt wurde (vgl. u. a. AG Leipzig v. 18.09.1996 – Az. 23 C 280/95).

Darüber hinaus kann dies angenommen werden, wenn quasi kein sozialer Kontakt zwischen den Verwandten bestand.

Daher können Sie ggü. Ihrem Vater, sollte Unterhalt eingefordert werden, über diesen Weg mögliche Unterhaltszahlungsforderungen verweigern.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wer ist denn in der Nachweispflicht über Kontakt und Zahlung
wie stehen meine Chancen keinen Unterhalt für meinen Vater zahlen zu müssen(ich kenne ihn ja nicht mal)
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),in der Nachweispflicht sind Sie, da Sie sich auf diese für Sie "günstigen" Umstände berufen.In der Regel ist in solchen Fällen eine Ablehnung der Zahlungspflicht erfolgreich, da hier zwangsläufig eine Unbilligkeit vorliegt und solche Konstellationen vom Gesetzgeber nicht gewollt sind.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
wie soll ich denn nicht vorhandenen kontakt nachweisen
und Kontoauszüge von vor 25 Jahren liegen mir auch nicht vor

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann genügt die Behauptung. Denn eine Nichtzahlung kann nicht anders nachgewiesen werden.

Der fehlende Kontakt kann durch Zeugenbenennung nachgewiesen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
wäre eine Rechtsschutzversicherung sinnvoll(habe noch keine) für meinen Fall, oder wird so etwas eher außergerichtlich mit korespondenzen zwischen Anwälten geregelt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn so eine Thematik ansteht bzw. droht, wäre eine Rechtsschutzversicherung durchaus sinnvoll.

Diese muss dann auch die Thematik Unterhaltsverpflichtungen etc. zum Gegenstand haben.

Ein Gerichtsverfahren kann hier durchaus drohen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.