So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12420
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Zwangsversteigerung, Baden württemberg, Antrag auf Paragraph

Diese Antwort wurde bewertet:

Zwangsversteigerung
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Antrag auf Paragraph 30a zvg erstmal abgelehnt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Können Sie mir den zu beurteilenden Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12420
Erfahrung: Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wir haben einen Antrag auf die 6 monatige Frist der ZVG gestellt..nach Paragraph 30a
Heute wurde uns mitgeteilt das wir den Antrag glaubhaft darstellen müssen.
Es liegt bei uns nicht am finanziellen.Wir können unsere Immobilie weiterhin mit höheren Raten bedienen.
Unser Darlehen wurde gekündigt.
Das heißt natürlich das der Gläubiger die Restschuld verlangt.
Wir haben wieder eine 14 tägige Frist um Stellung zu nehmen.
Natürlich legen wir Einspruch ein.
Wir können anbieten eine monatliche Zahlung zu leisten um den Gläubiger zu zeigen das wir den eigentlichen Rückstand in den 6 Monaten ausgeglichen hätten.
Wie formuliert man diesen 2. Einspruch
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Können wir für morgen einen Telefontermin ausmachen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wie soeben telefonisch besprochen, erhalten Sie morgen zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr einen Anruf von mir zwecks Besprechung der Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen