So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29398
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Vor ca 12 Jahren hat meine Oma ihr Haus auf meine Tante

Diese Antwort wurde bewertet:

Vor ca 12 Jahren hat meine Oma ihr Haus auf meine Tante geschrieben... wo mein Vater nichts von wusste... meine Oma und mein Vater sind vor 3 Jahren verstorben... ist das rechtlich
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Deutschland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Hat meine Tante sich strafbar gemacht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass dies rechtlich nicht zu beanstanden ist.

Ihrer Großmutter stand es als Eigentümerin des Hauses völlig frei, dieses auf die Tante zu übertragen, denn jedermann kann zu Lebzeiten über seine eigenen Vermögenswerte nach eigenem Ermessen und Belieben verfügen.

Das gilt auch im Verhältnis zu dem Sohn (Ihrem Vater) als künftigen Erben, denn es besteht kein gesetzlicher Rechtsanspruch, später einmal Erbe zu werden, sondern es gibt nur eine Erbaussicht.

Ihr verstorbener Vater hatte daher leider auch keinen Anspruch, später und im Fall des Ablebens seiner Mutter das Haus zu erben.

Im rechtlichen Ergebnis hat sich Ihre Tante daher auch nicht strafbar gemacht.

Ich bedaure, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie bitte zur Abgabe der Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hätte meinen Vater nicht ein Pflichtteil zugestanden?

Wenn Ihr Vater von der Mutter enterbt worden wäre, wenn er also gar nichts bekommen hat, so hätte ihm in der Tat der Pflichtteil zugestanden.

Mit dessen Ableben ist dieser dann auf Sie übergegangen. Diesen Pflichtteil hätten Sie aber leider innerhalb von drei Jahren gegenüber der Tante geltend machen müssen, denn der Pflichtteilsanspruch unterliegt der 3-jährigen Verjährung aus § 195 BGB.

Ich bedaure.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Im September diesen Jahres ist mein Vater 3 Jahre tot

Das ist für Sie ein sehr günstiger Umstand: In diesem Fall können Sie gegen Ihre Tante als Erbin den auf Sie übergegangenen Pflichtteilsanspruch geltend machen.

Wertmäßig beträgt dieser die Hälfte des gesetzlichen Erbteils (§ 2303 BGB).

Bei gesetzlicher Erbfolge wären beide Kinder Erben zu 50% geworden (§ 1924 BGB).

Das bedeutet, dass Sie von der Tante als Pflichtteil 25% des gesamten Erbes einfordern können.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok ... würden sie den Fall übernehmen?

Hierfür brauchen Sie derzeit überhaupt keinen RA: Fordern Sie sie unter Fristsetzung (14 Tage) zur Auszahlung des Pflichtteils auf, und kündigen Sie ihr an, dass Sie nach Ablauf der Frist auf Kosten der Tante einen RA beauftragen werden. Läuft die Frist ab, so können Sie sodann auf Kosten Ihrer Tante einen RA einschalten.