So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30313
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, wir haben eine Frage zum Thema Arbeitsrecht? Mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
wir haben eine Frage zum Thema Arbeitsrecht? Mein Sohn hat eine 3-jährige Ausbildung zum Fahrzeuglackierer absolviert. Zeitraum 09/2016 bis 08/2019. Vor ca. 3 Monaten habe ich zu ihm gesagt er soll doch bitte mit seinem Chef Rücksprache halten zwecks Übernahme. Er bekam schriftlich eine Bestätigung mit dem Wortlaut „bei abgeschlossener Ausbildung und bestandener Prüfung geht das Ausbildungsverhätnis in ein Angestelltenverhältnis über“. Letzte Woche bekam er von der Handwerkskammer den Gesellenbrief zugestellt. Am Montag hat er seinen Chef darüber informiert und er bekam einen Arbeitsvertrag ausgestellt. Gestern Vormittag kam der angestellte Meister der Lackiererei zu meinem Sohn und hat ihn im Auftrag vom Chef mündlich fristlos gekündigt. Auf die Frage von meinem Sohn „warum?“ hat er als Antwort erhalten. „Er kann binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen kündigen“. Ich habe dann versucht den Chef mehrmals telefonisch zu erreichen. Dieser lässt sich jedoch immer verleugnen. (Hat gerade keine Zeit, zu viel Kundschaft, nicht im Haus….bla bla bla) Was jetzt? Der erste Gang war natürlich jetzt zur Agentur für Arbeit. Gibt es hier eine Sperre? Wäre über eine nützliche Antwort wie wir weiter verfahren sollen sehr dankbar.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Aktuell nicht!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Habe ich Sie richtig verstanden - Ihrem Sohn ist mündlich fristlos gekündigt worden?

Gern können wir Ihr Anliegen auch im persönlichen Gespräch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja im wurde mündlich fristlos gekündigt!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Bitte einen schriftlichen Rat!

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Die Kündigung ist unwirksam, und Ihr Sohn sollte diese umgehend zurückweisen!

Eine Kündigung bedarf gemäß § 623 BGB zwingend der Schriftform - eine mündliche Kündigung (wie hier) ist von vornherein rechtlich unbeachtlich.

Anwaltlich ist Ihnen daher anzuraten, den AG umgehend zur Zurücknahme der Kündigung aufzufordern und ihm zugleich anzukündigen, dass Ihr Sohn ansonsten Kündigungsschutzklage zum Arbeitsgericht erheben wird.

Klicken Sie bitte zur Abgabe der Bewertung oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank für die Auskunft!

Sehr gern geschehen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt