So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8351
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, meine Tochter 28 Jahre hat mit 21 eine Lehre als

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, meine Tochter 28 Jahre hat mit 21 eine Lehre als Zahnmedizinische Assistentin abgeschlossen. Hat dann ca. 21/2 Jahre in diesen Beruf gearbeitet, hat dann ein Fachabitur gemacht und möchte nun ein Studium im Medienbereich beginnen.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Hamburg aber das Studium findet in Darmstadt statt, meine Frage: Sie möchte nun Bafög beantragen- welchen Antrag kann oder muss sie stellen und in wieweit müssen wir uns an den Kosten beteiligen?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: ?

Sehr geehrter Fragesteller,

geht es bei Ihrer Anfrage primär um die Unterhaltsansprüche ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
In erster Linie schon.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Also sind wir als Eltern immer noch Unterhaltspflichtig?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Grundsätzlich sind die Eltern verpflichtet, einem Kind Unterhalt bis zur Vollendung der Ausbildung zubezahlen (§ 1610 BGB). Erfasst ist hiervon auf jeden Fall die erste Ausbildung. Unter Umständen müssen Eltern jedioch auch eine finanzielle Unterstützung erbringen für die Zweitausbildung des Kindes. Dies dann, wenn

Nach ganz herrschender Meinung müssen Eltern eine zweite Ausbildung finanzieren, wenn ein enger fachlicher und zeitlichenZusammenhang zwischen beiden Ausbildungen besteht und die weitere Ausbildung vorhersehbar und zumutbar war. Klassischer Fall ist die Ausbildung zur Krankenschwester/-pfleger, um von vornherein geplant sofort danach ein Medizinstudium aufzunehmen.

Bei Ihnen jedoch liegen diese Voraussetzungen nicht vor, vor allem fehlt es am zeitlichen und fachglichen Zusammenhang. Sie sind daher für das jetzt geplante Studium nicht mehr unterhaltspflichtig.

Ich hoffe, Ihre Frage wurde beantwortet. Gern können Sie Nachfragen stellen. Falls keine mehr bestehen, nehmen Sie bitte eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Es wäre schön wenn ich noch erfahren könnte ob nun der Antrag auf Elternunabhängiges Bafög greift. Vielen Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn es sich um eine Hochschulausbildung handelt sollte § 7 BAföG greifen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Es ist ein Studium zur Motion Pictures Medienfrau.

Sehr geehrter Fragesteller,

leider sagt mir dieser Studiengang nichts. Wenn es sich um ein anerkanntes Hochschulstudium handelt liegen die Voraussetzungen vor.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ok, dann vielen Dank für die Beratung.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne ! Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass