So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31243
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl, ist es rechtens in

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Schiessl,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: ist es rechtens in einer Betriebskostenabrechnung die Mitgliedsbeiträge für Haus und Grund anzusetzen und auf die Mieter umzulegen? Mein Bundesland ist Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich denke nicht...

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Nein, dass ist eindeutig nicht rechtens. Mietgliedsbeiträge von Vermietervereinigungen sind gerade nicht von § 2 Betriebskostenverordnung erfasst und damit auch nicht umlagefähig.

Es handelt sich zudem um Kosten die allein dem Interesse des Vermieters dienen und nicht (zumindest auch) dem Interesse der Mieter.

Die Vereins- oder Mietgliedsbeiträge sind daher nicht umlegbar.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.