So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31243
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo! Mein Mann Hat sich nach 30 Ehejahren von mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Mein Mann Hat sich nach 30 Ehejahren von mir getrennt. Ich ziehe im Moment aus dem gemeinsamen Haus aus!
Sollte ich mich in der neuen Wohnung mit Erst oder Zweitwohnung anmelden? Mein Mann hat mich noch nicht ausbezahlt und will wieder in das Haus einziehen!

Sehr geehrter Ratsuchender

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie Ihren Lebensmittelpunkz in der neuen Wohnung haben, dann können und sollten Sie die Wohnung als Erstwohnsitz eintragen lassen. Für Ihre Ansprüche gegen den Mann und auch einen möglichen Wiedereinzug in die Ehewohnung ist es familienrechtlich nicht von Bedeutung, ob Sie die die Wohnung als Erst oder Zweitwohnsitz wählen.

Ausschlaggebend ist allein die melderechtliche Regelung und da kommt es darauf an, wo Sie sich überwiegend aufhalten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hallo können Sie mir vielleicht noch sagen, wer die Scheidung bezahlen muss! Derjenige der sie einreicht?

Sehr geehrte Ratsuchende,

nein beide tragen die Kosten zur Häfte (Kostenaufhebung).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt