So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11498
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich habe eine Anzeige wegen Beleidigung (Facebook) erhalten.

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Anzeige wegen Beleidigung im Internet (Facebook) erhalten. Die geschrieben Ausdrücke waren : Fettsack und Parkplatzclown. Habe jetzt eine Vorladung zur Polizeidienststelle erhalten. Ist ein Anwalt sinnvoll? Wie hoch kann das Strafmaß sein?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Die Beleidigung ist in § 185 StGB geregelt. Dort heißt es:

"Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Die Bezeichnungen sind als Beleidigung geeignet.

Wenn Sie nicht einschlägig in diesen Bereichen bislang aufgefallen sind, wird allenfalls eine geringe Geldstrafe verhängt (ca. € 300).

Es ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von einer Einstellung auszugehen, wenn Sie sich noch bei der beleidigten Person entschuldigen.

Aus strafrechtlicher Sicht handelt es sich nicht um ein "schweres" Vergehen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Muss ich zum Polizeitermin erscheinen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn Sie "nur" von der Polizei und nicht von der Staatsanwaltschaft geladen wurden, müssen Sie nicht erscheinen (§ 163a StPO).

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Nur von der Polizei geladen. Wenn ich nicht erscheine, kommt dann anschließend ein Schreiben von der Staatsanwaltschaft? Ist es besser bei der Polizei vorstellig zu werden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, es ist nicht gesagt, dass dann eine Ladung der Staatsanwaltschaft folgt.

Auch ist bei eindeutiger Nachweisbarkeit der Tatbegehung ein Erscheinen bei der Polizei nicht notwendig.

Es würde auch eine schriftliche Mitteilung genügen, in welcher zum Ausdruck gebracht wird, dass Sie die Sache bedauern.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
ok danke Ihnen!!!

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.