So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5301
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Schießl, Mein Sohn wurde vor mehreren

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Schießl,
Mein Sohn wurde vor mehreren Jahren wegen eines angeblichen Musik Downloads von einer Medienfirma mit einer Zahlungsaufforderung konfrontiert. Er lebt nicht mehr hier. Ich habe nun vom zentralen Mahngericht eine Zustellungsurkunde an meinen Sohn bekommen. Mein Sohn ist nicht mehr hier gemeldet, sein Name steht auch nicht an meinem Briefkasten. Welches ist die beste Art, die Zustellungsurkunde an das Mahngericht zurückzugeben?Mit vielen Dank ***** *****
Erwin Münch
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Mein Sohn ist nicht mehr hier gemeldet, sein Name steht auch nicht an meinem Briefkasten. Welches ist die beste Art, die Zustellungsurkunde an das Mahngericht zurückzugeben?Mit vielen Dank ***** *****
Erwin Münch
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Mein Wohnort ist in Baden-Württemberg

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich einen Augenblick, während ich meine Antwort für Sie ausarbeite.

Bei Bedarf stehe ich Ihnen auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses einfach als Premium-Service dazu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Verzeihen Sie - ich habe soeben erst gesehen, dass Sie in Ihrer Anfrage einen anderen Kollegen adressiert hatten. Ich gebe Ihre Frage daher zur Beantwortung durch diesen frei.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Es ist mir egal, wer meine Frage beantwortet. Bezahlt habe ich ja schon. Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Es gibt leider keine spezielle Art, eine Zustellungsurkunde zurückzugeben. Sie könnten einfach dem Mahngericht schreiben, dass Ihnen einen Mahnbescheid für Ihren Sohn zugestellt worden ist und der Sohn nicht in Ihrer Wohnung lebt und auch nicht dort gemeldet ist und dass Sie ihm auch keine an ihn gerichtete Post zuschicken. Dann muss das Gericht davon ausgehen, dass der Mahnbescheid nicht zugestellt worden ist. Es wird dann der Antragsteller in diesem Mahnverfahren über die Nichtzustellbarkeit des Mahnbescheides informiert.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5301
Erfahrung: Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.