So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 369
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, ein Sparbuch meiner Eltern war nicht mehr auffindbar.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ein Sparbuch meiner Eltern war nicht mehr auffindbar. Daraufhin wurde von der Bank Ende April ein Kraftloserklärungsverfahren eingeleitet. Meine Frage ist nun, wie lange dauert so ein Verfahren bzw. wo kann ich nachfragen, wie lange es noch dauern wird? Der Bankberater konnte mir nicht weiterhelfen. Vielen Dank ***** *****
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Das Bundesland ist Hessen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ich denke nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich einen Augenblick, während ich meine Antwort für Sie ausarbeite.

Bei Bedarf stehe ich Ihnen auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses einfach als Premium-Service dazu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Die Kraftloserklärung eines Sparbuchs erfolgt im sogenannten Aufgebotsverfahren nach den §§ 466 ff. des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG). Dabei gilt gemäß § 476 FamFG, dass die Aufgebotsfrist höchstens ein Jahr betragen soll. Die Frist kann durchaus kürzer ausfallen, im Einzelfall jedoch auch länger - je nach Falllage. Ggf. könntne Sie sich über den Verfahrensstand beim zuständigen Gericht informieren. Diesbezüglich sollten Sie Ihre Bank ggf. um Mitteilung eines Aktenzeichens bitten.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Ich bitte Sie um Abgabe einer Bewertung (3-5 Sterne). Danach können Sie ggf. Rückfragen stellen.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.