So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwältin ...
Rechtsanwältin Pesla
Rechtsanwältin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 565
Erfahrung:  Zivilrecht / Vertragsrecht / Abmahnrecht / Onlinerecht / Urheberrecht /
77079807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwältin Pesla ist jetzt online.

Ich habe eine Frage die das Medizinrecht, Strafrecht, evtl

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine Frage die das Medizinrecht, Strafrecht, evtl Vertragsrecht, Patientenrecht und Dsgvo betrifft....

Ich bin Patient, vor kurzem hatte ich noch einen Hausarzt und zwar geht es um diese HzV - Hausarztzentrierte Versorgung die Hausarztprogramme von der DAK. Da mein Hausarzt sich wirklich riesen Dinger erlaubt hat und mir jedesmal die CheckUp Vorsorge ausreden wollte, habe ich mir die Patientenquittungen kommen lassen. Dort habe ich erstmals von der Teilnahme HzV gehört und auch das bei mir mit ChronikerKennzifer 03000/03220 abgerechnet wurde. Er hat über einen Zeitraum von 3 Wochen abgerechnet. Eigentlich war ich nur an einem einzigen Tag dort und dies war der letzte von den drei Wochen. Ehrlich, ganz so sicher bin ich mir nicht. jedenfalls ist auf der MedikamentenListe der Quittung an dem einen besagten letzten Tag zu sehen, dass ich Antibiotikum und Schmerzmittel verschrieben bekommen habe und ich mich somit wegen einer erkältung oder so dort war. Die restl. vorherigen Tage war ich nicht da. Glaub ich... Zu HsV hat mich der Arzt unwissend eingeschrieben. ohne das ich auch nur patienteninformationen bekommen habe, geschweige denn überhaupt eine Einwilligungs- und Teilnahmeerklärung unterschrieben habe. Kenntnis habe ich vor genau 45 Tagen bekommen.

Meine Fragen: Wie komme ich an die Diagnosen für die abrechnung der ChronikerKennziffer ran? Was mich auch ärgert und hiermit evtl zu tun haben könnte, ist, dass er aus schädlichen Konsum Cannabis gleich Abbhängigkeit Cannabis gemacht hat. Also f12.1 zu f12.2. Oder er benutzt meine leichte ADHS. Nehme Momentan aber keine Medikamente. So, der Vertrag ist doch komplett nichtig, oder ? ich sollte den trotzdem Widerrufen bei der DAK. Habe aber dabei geschrieben, dass dieses eigentlich nicht nötig wäre, da er mich unberecht, ohne mein wissen, dementsprechen ohne meine unterschrift mit hineingenommen hat. ich verstehe das richtig? er hat gegen dsgvo sowiso verstossen, dem ärztlichen Standesrecht, da komplette Grundlage und überhaupt der Zweck nicht da ist: müsste er auch gegen 203 StPG und es fehlt ja auch an aufklärung und meine behandlungseinwilligung. Ist das auch schon Abrechnungsbetrug?

Was kommt noch dazu? Ich habe das jetzt wohl mit der Krankenkasse geklärt... aber ich möchte die F12.2 weghaben. er hatte kein grund dazu, da Befunde von anderen Ärzten immer 12.1 aussagten. Wie kann ich dagegen vorgehen?

Ich habe schon mit der Kripo Vorort gesprochen. Kurz und nur den Verdacht geäussert. besonders weil der hausarzt eiskalt, direkt nach meiner Trennung, so einen Mist abrechnet. Den Arzt habe ich sowieso von den anderen ausgeschlossen und das war nur noch mein Krankenschein Daddy. Auf Augenhöhe war er noch nie und er hat nie was abgesprochen mit anderen Fachärzten oder mir... und jetzt wollte er die KoordinatorStellung in der HzV spielen.... Seinen Lebensabend will ich ihn auch nicht zerstören, das was er sich auf die hohe Kante gelegt hat will ich ihm nicht mit dsgvo streitig machen. ausserdem bin ich ein Einzelfall. ich brauch kein Schmerzensgeld oder Schadensersatz. ich möchte nur das er sowas mit anderen auch nicht mehr macht. ausserdem sind von seiner seite aus wirklich dinge passiert, die kann ich garnicht alle hier aufführen. ich möchte eigentlich nur wissen ob das jetzt auch abrechnungsbetrug und gegen ärztliche Schweigepflicht ist und ob ich diese diagnosenumwandlung wegbekomme. Sowie lohnt sich so ein Strafantrag? Kommen da Kosten auf mich zu? Dem Kripobeamten und mir sind diese HzV Abrechnungen kompliziert.... könnte man jetzt einfach sagen, ja ich war wirklich nur an dem einen letzten Tag da, dann wäre es Abrechnungsbetrug? Ist das nicht auch schon der Fall weil jegliche Grundlage für meine Teilnahme & Einwilling fehlte? Laut Art 15 DSGvO habe ich schon mal von meinem Recht auf Selbstauskunft gebrauch gemacht. das dauert jetzt und die frist für den strafantrag beträgt noch 45 Tage. Dem Kripobeamten erzähle ich auch nicht mehr als ich muss, weil er ja in beide Richtungen ermitteln muss und das bis jetzt Anschuldigungen sind. Mist Verständlich!

Danke!

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Fragestellerin, Sehr geehrter Fragesteller,

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Ich komme gleich wieder auf Ihre Frage zurück.

Sehr geehrte Fragestellerin, Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für ihre Anfrage im Bereich Recht.

Ich beantworte Ihnen ihre Fragen gerne wie folgt:

Sie können natürlich bei der Polizeiwache vor Ort Strafanzeige erstatten

wegen des Verdachts des Abrechnungsbetrugs.

Allerdings sollten Sie dabei Vorsicht wallten lassen.

Warum? Aus mehreren Gründen:

1) Sie wissen leider nun halt selbst nicht mehr genau, wann Sie da waren und wann nicht.

Sie sollten hier auf gar keinen Fall -auch wenn Sie sich in gewisser Weise durchaus auch zu Recht darüber ärgern, ins Hausarztprogramm reingenommen worden zu sein, und hinsichtlich ihrer Daten keine Aufklärung erfolgt ist- trotzdem auf gar keinen Fall tatsächliche Unwahrheiten verbreiten; weder bei den Beamten des Polizeivollzugsdienstes vor Ort, noch bei Nachbarn, Freunden, potentiellen Patienten etc.

Das kann sonst richtigen Ärger für Sie bedeuten. Machen Sie das bloß nicht!

Sie bleiben bei der Wahrheit.

2) Nehmen Sie keine juristischen Fachtermini / Fachausdrücke in den Mund, wenn Sie sich über deren Anwendung nicht 100%-ig sicher sind. Auch hier droht Ungemach, denn Sie könnten auch schon desshalb eine Gegen-Strafanzeige erhalten. Vermeiden Sie solche rechtlich - juristischen Einordnungen bei der Erstattung einer Strafanzeige. Sie schildern den Sachverhalt, also was ist tatsächlich passiert. Die rechtliche Einordnung nimmt dann der Polizeivollzugsdienst vor, dann die Staatsanwaltschaft (das kann durchaus abweichend sein), letztlich der Richter bzw. wird das in der Rechtsmittelinstanz geklärt. Sie vermeiden bitte derartige Begriffe.

Sie können gleichzeitig eine Meldung über die Vorgänge bei der Ärztekammer machen. Die nehmen das in aller Regel recht ernst. Es könnte sogar sein, dass dies erfolgversprechender ist, als "nur" eine Anzeige bei "der Polizei". Die genaue Adresse können Sie z.B. googeln.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Bittebewerte Sie noch kurz meine Antwort.

Für nicht bewertete Antworten kann leider keine Haftung übernommen werden,

da ichohne ihre Bewertung keinerlei Honorar über justanswer erhalte.

Nachfragen bleiben nach der Bewertung weiterhin möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin Jasmin Pesla

Rechtsanwältin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 565
Erfahrung: Zivilrecht / Vertragsrecht / Abmahnrecht / Onlinerecht / Urheberrecht /
Rechtsanwältin Pesla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke, für Ihre Antwort. Können Sie diesen. Chatverlauf rausnehnehmen?! ich habe mich am Anfang ein bisschen aufgeregt. Es hat sich gelegt. Ich bewerte Sie trotzdem zu 100%