So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11557
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Wie hoch darf das Anwalthonorar sein bei einem Streitwert

Kundenfrage

Wie hoch darf das Anwalthonorar sein bei einem Streitwert von 19659,99 euro. dies waren Steuerberater Rechnungen. Es hat eine Einigung zwischen mir und dem Steuerberater gegeben. Ich habe mich in den Räumen des Anwalts mit dem Steuerberater auf 12500 euro geeinigt. Welche ich in vier Monatsraten fristgerecht direkt an den Steuerberater zurückgezahlt habe. Der Anwalt war in der Abwicklung nicht mit einbezogen. Er verlangt jetzt von mir 1171,67 euro plus ca nochmals den gleichen Betrag als Einigungsgeld. Hat das seine Richtigkeit?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Mein Bundesland ist NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Sofern vertraglich nichts gesondert vereinbart war, findet das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) Anwendung.

Hiernach kann der Rechtsanwalt für eine Befassung mit der Sache eine 1,3 Gebühr und für eine Einigung (Vergleich) in der Sache nochmals eine 1,2 Gebühr zzgl. Umsatzsteuer verlangen.

Die Grundgebühr ergibt sich aus der Gebührentabelle bezogen auf den Streitwert von € 19.659,99, da dieser Wert streitgegenständlich ist bzw. war.

Die Staffelungstabelle finden Sie anbei:

https://www.gesetze-im-internet.de/rvg/anlage_2.html

Es ergibt sich hieraus einen Grundwert von € 742,00. Dieser Wert ist mit 2,5 zu multiplizieren (1,3 Gebühr + 1,2 Gebühr). Hinzu kommt noch eine Pauschale in Höhe von € 20,00 sowie Umsatzsteuer.

Insgesamt somit ein Betrag, den der Gesetzgeber gewährt, in Höhe von € 2.231,25.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 24 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-