So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31244
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe am Freitag 18.07. eine Anzeige bei der Polizei

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe am Freitag 18.07. eine Anzeige bei der Polizei erstattet. Es geht darum, daß mir vor meiner Hausbank meine EC-Karte aus der Hand gerissen wurde, vermutlich von einem Ausländer. Ich habe davor Geld abgehoben und meine Karte beim Verlassen der Bank noch in der Hand gehabt. Nach ca. 10 Minuten habe ich meine EC-Karte sperren lassen. Mein Ehemann hat bei der Polizei angerufen und 2 Beamte sind daraufhin bei uns vorbeigekommen. Ich habe den Vorgang erklärt und Anzeige erstattet. Nun möchte ich gerne diese Anzeige
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: zurückziehen, da es keine große Sache ist und wir uns die Unannehmlichkeiten ersparen wollen. Mein Mann ist nach einem Schlaganfall seit Januar 2018 im Rollstuhl und ich bin seine Pflegerin. Ich bin dadurch nervlich sehr angeschlagen und es ist uns kein Schaden entstanden. Jetzt würde ich gerne morgen bei der Polizei vorsprechen und die Anzeige zurückziehen. Was kann ich tun, daß das möglich ist
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Kann mir fällt im Moment eigentlich nichts mehr ein.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Es ist natürlich gut, dass Ihnen hier nichts passiert ist und auch kein Schaden entstanden ist.

Rein rechtlich gesehen handelt es sich hier aber um ein recht schwerwiegendes Delikt, einen Raub. Sie können natürlich die Anzeige zurückziehen, aber es wird so sein, dass die Tat von Amts weiter verfolgt werden wird. Dies bedingt auch, dass Sie (soweit noch nicht geschehen) als Zeuge aussagen müssen.

Ich kann Sie und Ihre Überlegungen sehr gut verstehen, aber Sie müssen, wie gesagt damit rechnen, dass Polizei und Staatsanwaltschaft diese Straftat weiter verfolgen müssen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.