So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29454
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, habe am Montag Hauptverhandlung wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, habe am Montag Hauptverhandlung wegen Körperverletzung da ich vor einem Jahr leider meine Lebensgefährtin verletzt habe im streit.der Strafbefehl würde wegen bedenken nicht erlassen.jugendamt war danach hier, kein typischer Fall, keine Vorstrafen diesbezüglich.jedocj Bewährung wegen vorzeitiger Entlassung wegen Betrug.Habe bisher keinen Anwalt genommen da ich dachte ich stehe zu meiner Schuld, damit wir weiter als patchworkfamilie(ich 2 sie ein Kind) leben.sind wirklich glücklich und zufrieden seitdem.jetzt habe ich allerdings doch bedenken.wienustbzu verfahren,kann man den Termin umgehend und was ist zu erwarten.lg

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Es wird voraussichtlich eine weitere Freiheitsstrafe ausgeurteilt werden.

Bei der Strafzumessung wird zu Ihren Gunsten zu berücksichtigen sein, dass Sie strafrechtlich einschlägig noch nicht in Erscheinung getreten sind, und es wird ebenfalls positiv gewertet werden, dass Sie sich zu der Ihnen zur Last gelegten Tat bekannt und Einsicht und Reue gezeigt haben.

Des Weiteren wird im Rahmen der Strafzumessung der Umstand günstig bewertet werden, dass Sie in einem intakten sozial-familiären Umfeld eingebunden sind.

Unter den gegebenen Umständen werden Sie daher auch von einer Verlängerung der Bewährungszeit auszugehen haben - § 56 f Absatz 2 Nr. 2 StGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__56f.html

Die Bewährungszeit wird unter Berücksichtigung der für die Körperverletzung auszuurteilenden Freiheitsstrafe entsprechend verlängert werden.

Es wird folglich kein Widerruf Ihrer Bewährung erfolgen.

Nehmen Sie bitte Ihre Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Lieben Dank erstmal.Ich kann also getrost ohne Anwalt dort teilnehmen? Wieso wurde der Strafbefehl denn nicht einfach erlassen?lg