So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11550
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, Ist es eine Unrkundefälschung oder Betrug, wenn der

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Ist es eine Unrkundefälschung oder Betrug, wenn der Vertragspartner (Vermieter) im Namen einer Firma unterschreibt, er aber nur der Eigentümer des Objektes ist und mit der Firma nichts zutun hat. Ich habe mich über die Firma erkundigt und bekam einen Brief vom Gewerbeamt das dort gegen meinen Vermieter Ermittlungen des Strohmannverhältnis man eingeleitet hat. Es hat noch eine andere Person unterschrieben als Vermieter, aber diese zweite Person ist nicht der Eigentümer des Objektes. Wie darf ich das gesamte durcheinander nun Bewerten. Ich denke Legal ist das alles nun nicht.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Bayern

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Ja, es kann hierin das von Ihnen beschriebene strafbare Verhalten zu sehen sein.

Eine Urkundenfälschung nach § 267 StGB liegt dann vor, wenn eine Person für eine andere unterschreibt und der Eindruck erweckt werden soll, dass die andere Person die Erklärung abgegeben hat (wie vorliegend für die Unternehmung).

Weiter kann ein Betrug vorliegen, wenn durch das Verhalten ein Dritter geschädigt wird und der Vermieter Täuschungs- und Schädigungsabsicht hatte.

Entsprechendes Verhalten kann zur Anzeige gebracht werden. Eine Strafanzeige kann mündlich zu Protokoll des Polizeibeamten oder schriftlich bei der Behörde vor Ort erfolgen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK. Ist es Betrug oder sonstiges, wenn ich eine Mängelliste anfertige und der Vermieter mit über Mail versichert das alle Mängel durch seine Limited Firma behoben werden. Ich muß allerdings sagen, das nach gut 6 Monaten nichts passiert ist und ich die Miete 100% gekürzt habe, ich fühle mich auch langsam belogen. Es kam auch keine Räumungsklage in den 6 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

nein, dies wäre kein Betrug, da Sie kein Schaden haben.

Wenn Sie die Miete gemindert haben, liegt in der Angabe des Vermieters kein schädigendes Verhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.