So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31244
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen habe folgendes Problem und zwar folgendes ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen habe folgendes Problem und zwar folgendes ich stehe unter Bewährung nun habe ich raus gefunden dass mein Lebenspartner über meinem ebay account mehrere Handys verkauft hat und das geld immer auf unser gemeinsames konto eingegangen ist. Habe zwischenzeitlich fast allen das Geld zurück erstattet liegt hier ein Betrug vor. Die Leute denen ich das Geld zurück erstattet habe hat keiner eine Anzeige gemacht. Ist das schon strafbar?Nun zum grossen Problem es ist noch ein Kaufer da dieser hat auch überwiesen und diesem kann ich das Geld nun nicht mehr zurück erstatten und dieser war schon beim Anwalt und möchte heute zur Polizei. Mein Lebenspartner hat diesen bereits seinen Ausweis und Co ubersendet aber nichts hilft. Kann man mich deswegen auch belangen auch wenn ich davon nichts wusste? Was passiert wenn die Staatsanwaltschaft sich eine kontoubersicht einholt dann sehen diese auch die anderen Transaktionen die zurück erstattet wurden. Beachten diese diese Transaktionen und wenden hier einen betrug an die bereits zurück erstattet wurden oder werden diese nicht beachtet?Ivh non vorbestraft wegen Betrug und stehe unter Bewährung und mache meinen Meister habe aus meinen Fehlern gelernt von damals.Kann gegen mich hier ein Haftbefehl erlassen werden und Untersuchungshaft angeordnet werden oder ist dies eher unwahrscheinlich.Ich bitte Sie um eine ehrliche Antwort.Vielen Dank ***** *****

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Auch wenn Sie den Schaden wieder ausgeglichen haben, so ist dennoch der Tatbestand des Betruges erfüllt. Die Schadenswidergutmachung vor einer Strafanzeige wirkt sich natürlich positiv auf das Strafmaß aus. Straflosigkeit wäre nur dann gegeben, wenn vor Beendigung des Delikts (also vor Überweisung des Geldbetrages) man von der Tat Abstand genommen hätte.

Wenn nun tatsächlich ein Ermittlungsverfahren gegen Sie eingeleitet werden wird, dann ist die einzige Lösung dass Ihr Partner ein Geständnis abliefert und die Tat wie sie sich ereignet hat, schildert.

Allein die Tatsache, dass der Partner Ihren Account und Ihr Konto genutzt hat, hat nun keine Strafbarkeit Ihrerseits zur Folge.

In Untersuchungshaft müssen Sie natürlich nicht, da kein Grund dafür vorliegt (Beispiel: Sie versuchen einen Zeugen zu beeinflussen,...).

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja aber an denen ich bereits das Geld zurück überwiesen habe die haben ja keine Anzeige gegen mich erstattet für die ist die sache erledigt haben diese per Email bestätigt ist dass dann hier auch schon ein Betrug? Auch wenn das Geld zurück überwiesen wurde..

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja rechtlich gesehen ist das Betrug. Auch wenn Sie das Geld zurücküberwiesen haben und die Geschädigten zugesichert haben keine Anzeige zu erstatten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Beachtet dass die Staatsanwaltschaft dann mit auch auf den Auszügen die sie sich holen werden oder beachten diese nur die eine Transaktion
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also dass heisst die Staatsanwaltschaft kann hier auch Betrug anklagen oder so und dann ist das eine sehr hohe Summe

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Staatsanwaltschaft wird natürlich ermitteln. Wenn die Staatsanwaltschaft die Kontobewegungen durchsieht und dabei auf andere Handyverkäufer stößt können die Ermittlungen leider ausgeweitet werden und auch die anderen Fälle des Betruges aufgreifen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ein Mist was soll ich da jetzt machen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aber es kann auch sein das die Staatsanwaltschaft diese nicht weiter verfolgt wenn der Schaden ausgeglichen wurde

Sehr geehrter Ratsuchender,

zahlen Sie wenn möglich dem letzte Geschädigten den Kaufpreis zurück. Wenn Sie von der Polizei angeschrieben werden, dann tätigen Sie alleine keine Aussage. Nehmen Sie sich einen Anwalt, lassen diesen Akteneinsicht nehmen und lassen Sie sich über den Anwalt zur Sache ein.

Wenn der Schaden ausgeglichen wurde, dann wird die Staatsanwaltschaft das Delikt weiter verfolgen, aber die Wiedergutmachung strafmildernd berücksichtigen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja aber habe die Möglichkeit jetzt nicht dass ich es ihn zurück erstatten kann habe jetzt schon genug erstattet und bin an mein erspartes....Aber Untersuchungshaft kommt nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein in Untersuchungshaft müssn Sie hier nicht. Hier brauchen Sie keine Angst zu haben.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir reden aber hier von locker und leicht über 10000 Euro

Sehr geehrter Ratsuchender,

deswegen müssen Sie grundsätzlich nicht in Untersuchungshaft.

In U-Haft müssen Sie wie gesagt dann wenn Haftgründe bestehen, wie etwa die Gefahr dass Sie Zeugen bedrohen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.