So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11550
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Meine Tochter hat einem Bekannten eine kleine Geldsumme

Kundenfrage

meine Tochter hat einem Bekannten eine kleine Geldsumme geliehen,die bis dato heute trotz anschreiben nicht zurück erstattet wurde.Wir haben ein Inkassobüro einschaltet ,dieser hat herrausgefunden,das beim im nichts zu holen wäre.Wir wollen diese Geschichte nicht ruhen lassen,den er hatte noch um eine Bürgschaft von meiner Tochter gefordert,die Gottseidank verneint hat.Er wusste von Anfang an ,das er diesen kleinen Betrag nicht zurück bezahlen wird,also Betrug.Wir wiesen wo er wohnt aber nicht wo er arbeitet.Was können wir tun!?

da meine Tochter das Geld nicht hatte ,habe ich ihr geliehen

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Sie haben in der beschriebenen Situation folgende Möglichkeiten:

1.) Sie können eine Strafanzeige wegen Eingehungsbetruges nach § 263 StGB stellen. Die Anzeige kann bei Ihrer Polizeibehörde vor Ort mündlich zu Protokoll gegeben werden. Die Behörden werden dann die Ermittlungen aufnehmen. Kosten entstehen Ihnen hierdurch nicht.

2.) Die offene Forderung kann über einen Mahnbescheid und sodann Vollstreckungsbescheid tituliert werden. Hernach wird der Gerichtsvollzieher beauftragt, der die Vermögensverhältnisse des Schuldners aufnimmt. Hierüber können Sie erfahren, ob der Schuldner über Vermögen verfügt und wo sich dieses befindet.

3.) Mit einem Titel (siehe unter 2.)) könnten Sie einen Insolvenzantrag stellen, wenn der Gerichtsvollzieher nichts vollstrecken kann.

Darüber hinaus haben Sie bei einer titulierten Forderung den Vorteil, dass Sie 30 Jahre die Forderung vollstrecken können. In dieser Zeit wird der Schuldner sicherlich wieder zu Vermögen kommen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
2.) Wo und wie fordere ich ein Mahnbescheid an!
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

Der Mahnantrag kann bei dem in Ihren Gerichtsbezirk zuständigen Gericht gestellt werden oder online über nachfolgenden Link:

https://www.mahngerichte.de/de/online-mahnverfahren.html

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-