So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 28615
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mein sohn arbeitet an der kasse. ein kunde hatte sehr viele

Diese Antwort wurde bewertet:

mein sohn arbeitet im Einzelhandel an der kasse. ein kunde hatte sehr viele Artikel auf das kassenband gelegt (u.a. mehrere schachteln Zigaretten). beim kassieren funktionierte die ec karte des kunden nicht. er gab an, zur bank zu fahren, um Bargeld zu holen. der gesamte einkauf wurde im Kühlraum zwischendeponiert. als der kunde auch nach 3 stunden nicht zurück kam, wurde alles wieder ausgeräumt und dabei festgestellt, dass die Zigaretten fehlten. nun soll mein sohn eine Abmahnung bekommen, weil er nicht gut genug aufgepasst hätte. ist das zulässig?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: baden-württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: z.b.?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, die Ihrem Sohn angedrohte und in Aussicht gestellte Abmahnung wäre nicht rechtens.

Das arbeitsrechtliche Sanktionsmittel der Abmahnung ist die Vorstufe zur Kündigung, und eine Abmahnung darf daher auch nur bei schwer wiegenden arbeitsvertraglichen Pflichtverletzungen ausgesprochen werden.

Eine solche schwer wiegende Pflichtverletzung ist Ihrem Sohn unter den gegebenen Umständen aber nicht anzulasten, denn es handelt sich hier lediglich um eine Unaufmerksamkeit, die zum Verlust der Zigarretten fühten - dies aber stellt keine schwer wiegende Pflichtverletzung dar.

Die hier vorliegende Unaufmerksamkeit Ihres Sohnes dürfte daher arbeitsrechtlich äußerstenfalls mit einer mündlichen Ermahnung geahndet werden.

Sollte Ihrem Sohn dennoch eine Abmahnung erteilt werden, so sollte er umgehend deren Zurücknahme unter Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage verlangen!

Nehmen Sie bitte abschließend Ihre Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten").

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.