So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29369
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo kann man wegen einem einfach tritt gegen den

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallokann man wegen einem einfach tritt gegen den oberschenkel 2500 euro schmerzensgeld fordern ?mfg

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, bei einem einfachen Tritt gegen den Oberschenkel kann ein Betrag in dieser Höhe als Schmerzensgeld nicht eingefordert werden.

Abweichendes gilt nur dann, wenn der Tritt zu einer Verletzung führt, und wenn diese Verletzung zu erheblichen Schmerzzuständen führt, die das körperliche und psychische Wohlbefinden des Geschädigten über einen längeren Zeitraum nachhaltig beeinträchtigt.

Fehlt es an diesen Voraussetzungen, so kann auch kein Schmerzensgeld verlangt werden.

Nehmen Sie bitte abschließend Ihre Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten").

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Also wie folgt :Habe einen Tritt gegen einen Oberschenkel gegeben und dann ist Geschädigte ins Krankenhaus und hat sich eine Oberschenkelprellubg attestieren lassen .
War dann auf eigenen willen beim heilpraktiker.bin rechtskräftig deswegen verurteilt und jetz wollen sie 2500 euro schmerzensgeldmfg

Eine Oberschenkelprellung rechtfertigt unter keinen Umständen einen solchen Schmerzensgeldbetrag.

Anwaltlich ist Ihnen daher anzuraten, die Forderung zurückzuweisen!

Nehmen Sie bitte abschließend Ihre Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten").

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Welchen betrag würden sie als rechtsanwalt hier ins auge nehmen ?
oder würden sie überhaupt einen betrag nehmen ? oder komplett verweigern?mfg

Das hängt davon ab, ob die oben genannten Begleitumstände des Trittes auch tatsächlich vorliegen: Wenn der Tritt zu lang anhaltenden extremen Schmerzen geführt haben sollte, die auch langwierig behandelt werden mussten, dann ist dem Grunde nach ein Schmerzensgeldanspruch möglich.

Dieser wäre aber mit äußerstenfalls 250 bis 400 EUR anzusetzen.

Eine Forderung über 2.000 EUR für einen bloßen Oberschenkeltritt ist völlig überzogen.

Nehmen Sie dann bitte abschließend Ihre Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten").

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
und wenn nicht langwierig behandelt werden musste ?

150 bis 200 EUR, sofern der Tritt zu intensiven Schmerzen geführt haben sollte.

Nehmen Sie dann bitte abschließend Ihre Bewertung vor, indem Sie oben die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten").

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.