So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31427
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Herr Schiessl, mein Vater ist seit 1,5 Jahren

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr Schiessl,mein Vater ist seit 1,5 Jahren verstorben, dass Erbe wurde meinerseits ausgeschlagen, wegen hoher Verschuldung.
Jetzt ist die Tante meines Vaters verstorben und ich würde als Erbe in der Rangfolge in Frage kommen.
Meine Tante zählt noch zu der Erbengemeinschaft.
Es gibt ein Sparbuch mit ungefähr 13000€, jetzt möchte der MA von der Bank die Sterbeurkunde und den Erbschein von meinem Vater, den es natürlich nicht gibt, sondern nur die Bescheinigung des ausgeschlagenen Erbe..
Danach meinte der Mitarbeiter, dass das Erbe an meine Tante alleine geht.
Wenn dann liegt es im Ermessen meiner Tante, ob sie mir etwas gibt.
Ist dies in Ordnung oder habe ich ein Recht auf die Hälfte des Erbes, obwohl es Gläubiger bei den Schulden meines Vaters gibt und ich das Erbe ausgeschlagen habe.Danke für ihre AntwortViele GrüßeM.Biermann

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Ihre Tante Teil der Erbengemeinschaft Ihres Vaters gewesen ist und Sie Ihre Tante beerbt haben, dann haben Sie auch den Anteil Ihrer Tante an der Erbengemeinschaft mit allen Rechten (Vermögen) und Pflichten (Schulden geerbt. Dies ergibt sich aus § 1922 BGB.

Was nun das Sparbuch anbelangt, so habe ich Sie dahingehend verstanden, dass es aus dem Nachlass des Vaters stammt. In diesem Falle müssen Sie durch Erbschein(e) zweierlei beweisen: Einmal, dass Ihre Tante den Vater beerbt hat und zum anderen dass Sie die Tante beerbt haben (ich habe Sie so verstanden dass Sie in Ihrer Schilderung von 1 Tante reden die verstorben ist und Sie der Erbe dieser Tante sind).

In diesem Falle haben Sie einen Anspruch auf den Anteil am Nachlass Ihres Vaters der von Ihrer (verstorbenen) Tante geerbt wurde.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Die Tante meines Vaters ist gestorben und er und seine Schwester sind die Erben im Testament. Aber mein Vater ist gestorben und ich trete an seine Stelle. Ich habe bei seinem Tod das Erbe ausgeschlagen, wegen bestehender Schulden. Nun meine Frage ob ich ein Anrecht habe auf die Hälfte der Erbschaft seiner Tante, obwohl ich damals das Erbe bei meinem Vater ausgeschlagen habe. Die Erben sind dann seine Schwester und ich. Der Bankangestellter hat aber gesagt, dass das Erbe an meine Tante geht, weil ich damals das Erbe meines Vaters ausgeschlagen habe.GrußM.Biermann.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn die Erbeinsetzung durch Testament erfolgt ist, dann wächst der Erbteil Ihres verstorbenen Vaters seiner Schwester zu. Dies ergibt sich aus § 2094 BGB.

Die Tante wird daher Erbin auch des Erbteils Ihres Verstorbenen Vaters nicht weil Sie das Erbe Ihres Vaters ausgeschlagen haben sondern einfach deshalb weil der Erbteil des verstorbenen Bruders anwächst, sie diesen also zusätzlich erhält.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Warum wurde ich vom Amtsgericht Celle angeschrieben, wegen einer Beantragung des Erbscheins und das es ein Testament gibt in dem mein Vater steht . Außerdem wollte die Bank ein beglaubigtes Schreiben von mir, dass meine Tante Zugriff auf ein Schließfach bei der Bank gibt. Anscheinend bin ich ja nicht berechtigt zu erben.GrußBiermann

Geht das AG Celle davon aus dass Sie Erbe Ihrer Tante sind? Existieren denn noch weitere Geschwister?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
es lebt nur noch meine Tante die Schwester von meinem Vater, die auch angeschrieben wurde, ich würde nur anstelle meines Vaters treten, weil er gestorben ist. Es gibt keine Verwandten mehr. Das AG Celle hat mich angeschrieben, weil mein Vater nicht mehr lebt.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn es keine weiteren Geschwister gibt dann greift § 2094 BGB nicht ein mit der Folge dass Sie an Stelle Ihres Vaters Erbe geworden sind. Das hat nun nichts mit der Ausschlagung des Nachlasses Ihres Vaters zu tun sondern mit der Tatsache das Sie an die Stelle des Vaters gerückt sind.

Sie sind also Miterbe geworden.

Die Bank will deswegen ein Schreiben Ihrer Tante, weil Sie als Erbengemeinschaft nur gemeinsam über den Nachlass verfügen können. Sie und Ihre Tante sind nur gemeinsam berechtigt.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
also kann ich das Erbe antreten obwohl ich nach dem Tod meines Vater sein Erbe ausgeschlagen habe. Dann ist Behauptung des Bankangestellten falsch, dass ich nicht erbe, weil ich das Erbe bei meinem Vater ausgeschlagen habe. Ich werde der Bank mitteilen, dass ich mir Rat eingeholt habe und als Erbe feststehe.
Ich kann mich dann auf sie berufen, gibt es einen § auf den ich mich dann beziehen kann.

Ja, die Ausschlagung steht hier nicht entgegen.

Sie können sich auf mich berufen und sich auf § 1925 III BGB beziehen der besagt, dass Sie an die Stelle Ihres Vaters treten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
vielen Dank

Gerne!

Über eine positive Bewertung (Klicken auf Sterne) würde ich mich sehr freuen!

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.