So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwältin ...
Rechtsanwältin Pesla
Rechtsanwältin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 520
Erfahrung:  Zivilrecht / Vertragsrecht / Abmahnrecht / Onlinerecht / Urheberrecht /
77079807
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwältin Pesla ist jetzt online.

Person A hat sehr schlechte Zähne

Diese Antwort wurde bewertet:

Person A hat sehr schlechte Zähne. Er hat nun bei einem Zahnarzt einen Kostenvoranschlag machen lassen. Es muss ein Teil mit einer Prothese aufgefüllt werden.

Person A ist Alg 2 Empfänger. Die Kosten des Kosten-und Heilplan belaufen sich auf voraussichtlich 893,79 Euro.

Der Eigenanteil beträgt 367,73 Euro. Die Krankenkasse hat nun mit Schreiben vom 23.04. einen Festzuschuss in Höhe von voraussichtlich 809,32 Euro genehmigt. Anbei steht weiter dass sollten die Kosten der Regelversorgung höher ausfallen, wird der bewilligte Kostenzuschuss angepasst.

Person A hat eine Härtefallreglung beantragt. Was ist nun mit der Differenz i.H.v. 84,47 Euro. Auf dem Heilplan stehen für den Unterkiefer 351,68 Euro und für den Oberkiefer 457,64 Euro..Muss die Krankenkasse die kompletten Kosten übernehmen, oder muss die Differenz beim Jobcenter eingereicht werden?

Person A hat nur den monatlichen Regelsatz zzg. der Miete. Es fallen keine extra Kosten für Zähne an, die privat zu zahlen wären.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte Fragestellerin, Sehr geehrter Fragesteller,

Bitte haben Sie einen Moment Geduld. Ich komme gleich wieder auf Ihre Frage zurück.

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage im Bereich Recht.

Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage aufgrund der von Ihnenbereitgestellten Informationen wie folgt:

Vorliegend müssten im Grunde genommen alle Schriftstücke Ihrem Inhalt nach sorgfältig durchgeprüft werden.

Wichtig ist, dass Ihnen die Differenz aufgefallen ist.

Darauf sollten Sie die Krankenkasse hinweisen.

Schreiben Sie diese am Besten nachweisbar per Einschreiben/Einwurf (genügt in der Regel) an,

und fordern Sie diese zur Korrektur des Bescheids auf bzw. um Anpassung.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen behilflich sein.

Ich bitte um Ihre kurze Bewertung.

Nachfragen bleiben auch danach weiterhin gerne möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin Jasmin Pesla aus 98739 Lichte / Thüringen /in der Nähe von Neuhaus am Rennweg / Thüringer Wald, überörtlich tätig.

Rechtsanwältin Pesla, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 520
Erfahrung: Zivilrecht / Vertragsrecht / Abmahnrecht / Onlinerecht / Urheberrecht /
Rechtsanwältin Pesla und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.