So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11182
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, der Hund unserer Nachbarn bellt oft, wenn gutes

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, der Hund unserer Nachbarn bellt oft, wenn gutes Wetter ist und sie draußen auf der Terrasse sind. Letztes Jahr hatte ich mich beschwert was aber ignoriert und gesagt wurde, das bis 22:00 Uhr der Hund bellen darf. Da ich früh aufstehen muß gehe ich gegen 20:30 Uhr ins Bett. Gestern z.B. bellte der Hund um 21:30, 21:55, 22:20, 22:45 wobei ich immer wieder aufwachte. Das Gebelle am Tag stört mich nicht und ich sage dazu auch nichts beim Nachbar. Muß ich das so hinnehmen? Vielen Dank für ein Feedback, Gruß, *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und befasse mich aktuell mit Ihrer gestellten Frage.

Bitte haben Sie etwas Geduld während ich eine Rechtsprüfung durchführe und Ihnen eine Antwort in der Chatbox auf Ihre Frage formuliere. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Sie erhalten eine Mitteilung, wenn meine Antwort für Sie bereitgestellt wurde.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten.

Hundegebell ist ein häufiger Streitpunkt zwischen Nachbarn. Einerseits ist das Halten eines Hundes vom allgemeinen Persönlichkeitsrecht des Art. 2 Abs. 1 GG umfasst. Konsequenterweise hängt hiermit auch die Duldung von Hundegebell zusammen. Andererseits muss nach der Rechtsprechung beim Abwägen zwischen dem Ruhebedürfnis der Nachbarschaft und dem Interesse des Tierbesitzers an der Hundehaltung zumindest in einer Wohngegend dem Ruhebedürfnis der Vorrang gegeben werden.

Sie müssen das Hundegebell zu den Abendzeiten nicht hinnehmen. So urteilt u. a. das Oberlandesgericht Hamm, dass ein Hund in Nachbars Garten nicht länger als 30 Minuten täglich und nicht länger als 10 Minuten ununterbrochen bellen darf. Während der Ruhezeiten (13.00 bis 15.00 Uhr und 19.00 bis 8.00 Uhr) dürfe der Hund im Freien überhaupt nicht bellen, sondern müsse im Haus gehalten werden, ohne die Nachbarschaft zu belästigen (d. h. zu diesen Zeiten nach 19 Uhr darf auch keine Belästung des Nachbarn im Haus erfolgen).

Hierauf können Sie Ihren Nachbarn verweisen und ansonsten ggf. rechtliche Schritte androhen.

Sofern ich Ihnen weiterhelfen konnte, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen links/rechts oberhalb der Fragebox). Dies hat keine Auswirkungen auf die bereits an JustAnswer bezahlten Gebühren. Auch nach Abgabe einer positiven Bewertung können Sie selbstverständlich noch nachfragen.

Wünschen Sie eine weitere telefonische Klärung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.