So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27906
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ist mit diesem Aufhebungsvertrag eine Rückkehr zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ist mit diesem Aufhebungsvertrag eine Rückkehr zu 100% abgesichert? Aufhebungsvertrag zwischen Gemeinschaftspraxis Dres. Verma-Führing/Khorrami/Gürtler und Verena Bradatsch -- Beendigung des Arbeitsverhältnisses -- In gegenseitigem Einvernehmen wird das Arbeitsverhältnis zum 6.1.2019 beendet, in beiderseitigem Einvernehmen ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist. -- Rückkehrklausel -- Der Arbeitgeber sichert der Arbeitnehmerin zu, dass sie bei Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses Mit Dr. Arno Führing, Wallmerod, ein Arbeitsverhältnis wie vor der Vertragsaufhebung in der Gemeinschaftspraxis Dres. Verma-Führing/Khorrami/Gürtler, wieder aufnehmen kann. Ich soll beim Ehemann von Frau Dr. Verma-Führing bis zum Dezember aushelfen. Vielen Dank ***** ***** Grüßen Verena Bradatsch

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

hat denn der neue Arbeitgeber diesen Aufhebungsvertrag ebenfalls mitunterschrieben, oder ist dieser an der Gemeinschaftspraxis beteiligt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Steht nicht mit drauf und ist nicht an der Praxis beteiligt.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Bild Aufhebungsvertrag

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ihre Rückkehr ist unter den gegebenen Umständen leider nicht gesichert.

Ein Vertrag entfaltet nämlich nur Rechtsbindung zwischen den unmittelbar an dem Vertrag Beteiligten, nicht aber gegenüber dritten Personen (=hier dem Ehemann der früheren AG), der den Vertrag überhaupt nicht (mit)geschlossen und unterschrieben hat.

Anders wäre es nur, wenn der Ehemann Mitinhaber der Praxis wäre - was aber nicht der Fall ist.

Sie sollten daher unbedingt darauf bestehen, dass der Ehemann sich Ihnen gegenüber gesondert schriftlich verpflichtet, Sie weiterzubeschäftigen!

Nehmen Sie bitte Ihre positive Bewertung vor, indem Sie oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Leider schließt die Praxis von Dr. Arno Führing ende des Jahres

Wenn ich Ihre Angaben richtig verstanden habe, sollen Sie dort ja auch nur bis Dezember aushelfen.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Genau

Dann sollten Sie vorgehen, wie empfohlen und eine schriftliche Zusicherung von ihm einholen, dass Sie bei ihm bis dahin beschäftigt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Die schriftliche Zusicherung bis Dezember sollte kein Problem sein.

Das denke ich ebenfalls.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Also könnte der Vertrag so bleiben?

Ja, aber Sie brauchen dennoch die schriftliche Zusicherung von ihm.

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Sollte diese mit in den Aufhebungsvertrag oder reicht ein separates Schreiben?

Es reicht ein separates Schreiben!

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen Dank

Sehr gern geschehen!