So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30292
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Kurzversion: Ein Hundezüchter verkauft einen Welpen an eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Kurzversion: Ein Hundezüchter verkauft einen Welpen an eine Familie, diese läßt sich scheiden bringt den Hund in eine Hundepension, weil der Züchter ihn nicht aufnehmen kann (da gerade neue Welpen da sind), Die Hundepension vermittelt den Hund mit Schutzgebühr weiter nach ein paar Monaten wird er wieder zurück gebracht dies geschieht alles 3 mal, 3 mal wurde er vermittelt und 3 mal wurde er zurück gebracht, Der Hund ist mittlerweile 3Jahre alt, Die Züchterin ist sauer und möchte jetzt den Hund zu sich holen, weil sie ja die Züchterin ist, nur die Dame von der Hundepension sagt sie hätte keinen Anspruch mehr auf ihn! Darf die Züchterin ihn sie wieder holen oder hat sie kein Anspruch mehr auf diesen Hund?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das kommt auf den Vertrag an den die Familie mit der Züchterin geschlossen hat. War es ein normaler Kaufvertrag so hat nach Übergabe des Welpen die Züchterin keinerlei Anspruch mehr auf den Hund.

Wurde aber in dem Kaufvertrag mit der Züchterin ein Rücktrittsrecht vereinbart (für den Fall der Weitergabe oder des Weiterverkaufs) und hat die Züchterin von diesem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht, so hat Sie einen Anspruch auf Rückübereignung des Hundes, weil sie dann mit der Ausübung des Rücktrittsrechts wieder Eigentümerin des Hundes geworden ist.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Im vertrag steht , dass die Käufer den Hund dem Züchter zurück geben müssen, aber da das da gerade nicht ging war der Züchter damit einverstanden in in die Hundepension zu geben es besteht da aber kein schriftlicher Vertrag

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle ist die Vereinbarung, auch wenn Sie mündlich erfolgt ist für den Züchter bindend und geht der Regelung im Kaufvertrag vor. Eine Schriftform ist nicht unbedingt erforderlich, da das Gesetz für diese Art von Verträgen keine Schriftform vorsieht.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.