So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30930
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Schwester und Ich erbten ein Haus mit 2 Wohnungen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Schwester und Ich erbten ein Haus mit 2 Wohnungen, eine dieser Wohnungen ist untervermietet. Der Untermieter nutzt Waschmaschine und Trockner die nachweißlich nicht ihm gehören.Weiterhin nutzt er auch die Garage, Kellerräume, Werkstatt und Scheune um seine Sachen einzulagern, obwohl nichts davon explizit im Mietvertrag genannt ist. Meine Frage wäre ob wir ihn abmahnen können um jetzt schon die Grundlage für eine evetuelle Räumungsklage zu schaffen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn dieser Mieter Räumlichkeiten und Gegenstände nutzt die er nicht gemietet haben, dann kann dies eine Verletzung des Mietvertrages darstellen. Das bedeutet, Sie können den Untermieter nach § 1004 BGB zur Unterlassung auffordern und in der Abmahnung dann auch klarstellen, dass wenn er diese unberechtigte Nutzung nicht binnen einer Frist von 14 Tagen einstellt, er mit einer fristlosen Kündigung rechnen muss.

Sollte der Mieter die Räumlichkeiten und Gegenständen dann noch immer nutzen, so kann eine fristlose Kündigung ausgesprochen werden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hätte noch zwei Fragen:
1) Ist ihre Antwort auch dann noch gültig wenn der Untermieter ein Sozialhilfeempfänger ist (die Wohnung befindet sich in Hessen habe ich vergessen anzugeben)
2) Könnten sie eventuell eine Art Muster für die Abkündigung zusammenfassen, damit alles rechtlich korrekt ist?

Sehr geehrter Ratsuchender,

zu Ihrer ersten Frage.

Ja auch dann ist die Antwort uneingeschränkt gültig.

Zu Ihrer zweiten Frage.

Das Muster kann lauten:

" ABMAHNUNG

Sehr geehrter Herr...

nach dem mit Ihnen geschlossenen Mietvertrag haben Sie folgende Räumlichkeiten gemietet (Ausführen). Nach unseren Feststellungen nutzen Sie jedoch im Haus....(genau ausführen und beschreiben welche Nutzung erfolgt). Sie verstoßen damit gegen den Mietvertrag und den mietvertraglich vereinbarten Nutzungsumfang.

Da Sie keinerlei Recht zur Nutzung dieser Gegenstände und Räumlichkeiten haben, habe ich Sie als Eigentümer/Vermieter aufzufordern die Nutzung sofort einzustellen und die genannten Räume binnen einer Frist von 14 Tagen ab Briefdatum komplett zu räumen. Sollten Sie dieser Aufforderung nicht innerhalb der geannten Frist nachkommen, so werden wir Ihnen den Mietvertrag aufgrund der fortgesetzten Vertragsverletzung außerordentlich aus wichtigem Grund kündigen... Ort Datum Unterschrift"

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.